Vorschau Might & Magic Heroes Online: Noch ein "Gratisspiel"

von Jens-Magnus Krause (30. August 2012)

Ubisoft und Entwickler Blue Byte bringen demnächst die Strategie-Serie Might & Magic Heroes kostenlos in euren Browser. Wo bricht Might & Magic Heroes Online mit Traditionen und wo nicht?

Der Online-Ableger glänzt mit detaillierter Optik und Neuerungen im spielerischen Bereich.Der Online-Ableger glänzt mit detaillierter Optik und Neuerungen im spielerischen Bereich.

Zwei Eigenschaften machen die Heroes of Might & Magic-Serie zu dem, was sie ist. Und dabei ist der Titel wortwörtlich zu nehmen: Wollt ihr euren Helden lieber mit Kraft und Macht (Might) oder mit magischen Zaubersprüchen (Magic) ausstatten?

Diese Wahl habt ihr auch in Might & Magic Heroes Online und die Entwicklung eures Helden steht nach wie vor im Mittelpunkt. Am Anfang sucht ihr euch euren Helden aus fünf Fraktionen aus.

Wie in Might & Magic - Heroes 6 habt ihr die Wahl zwischen Bastion, Inferno, Nekropolis, Sanktuarium und Zuflucht. Die Entwickler präsentieren einen Krieger der Zuflucht, also einen der vielen mächtigen Wächter, die als vorderste Verteidigungslinie des Heiligen Imperiums agieren.

Was zu Beginn der Entwickler-Präsentation auffällt: Ihr bewegt eure Spielfigur in Echtzeit und nicht mehr rundenbasiert. Das ist doch mal eine Neuerung, fast schon ein Umkrempeln des Serien-Konzepts! Klickt ihr in eine gewünschte Richtung, folgt euer Held eurem Mauszeiger auf Schritt und Tritt.

Der Blickwinkel ist entscheidend

Euer Ziel: Eine eigene Stadt aufbauen, fiese Kreaturen mit eurem Helden rekrutieren und zwischendurch auf Erkundungs- und Kampftour gehen. Leider gibt es die eigene Stadt nicht zu sehen, dafür Kämpfe in beeindruckender Umgebung.

Beim Erkunden der Umgebung bewegt ihr euch erstmals in Echtzeit und nicht rundenbasiert.Beim Erkunden der Umgebung bewegt ihr euch erstmals in Echtzeit und nicht rundenbasiert.

Die Welt von Ashan sieht besonders bei vollem Zoom plastisch und detailliert aus. Manche Feldwege sind aufgrund von Trockenheit aufgerissen, andere sind links und rechts von nebligen Schwaden begrenzt.

In den Kämpfen zeigen sich die Entwickler traditionsbewusst: Ihr steht mit eurem Helden samt rekrutierter Armee am Rand des Schlachtfeldes, das ein Muster aus Waben ist. Am anderen Ende warten eure Widersacher. Rundenbasiert befiehlt euer Held seiner Armee den Angriff. Euer Gegenüber zieht nach jeder Runde nach.

Am Ende jedes Zuges entscheidet ihr, in welche Blickrichtung eure Einheiten schauen sollen.

Das ist neu und wichtig! Steht ihr mit dem Rücken zu den Feinden, seid ihr verletzlicher, als wenn ihr seitlich oder frontal zu ihnen blickt.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

PS4-Pro-Aktion: Gamestop bemüht sich um Schadensbegrenzung - und beendet die Aktion frühzeitig

PS4-Pro-Aktion: Gamestop bemüht sich um Schadensbegrenzung - und beendet die Aktion frühzeitig

Der Fachhändler Gamestop hat ein frühzeitiges Ende seiner kontroversen PS4-Pro-Umtauschaktion für den 30 (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Might & Magic (Übersicht)