Vorschau Dust 514: Gemeinsam mit Eve Online (PC) auf PlayStation 3

von Alexander Wenzel (12. September 2012)

Gehört die Zukunft auch auf Konsole kostenlosen Spielen? Also nicht auf Ouya, sondern auf PlayStation 3. Dust 514 will die Online-Welten der PS3 mit Eve Online auf PC verknüpfen. Klingt in der Tat spannend!

Der PS3-Shooter Dust 514 ist direkt mit EVE - Online für PC verknüpft.Der PS3-Shooter Dust 514 ist direkt mit EVE - Online für PC verknüpft.

Mit dem futuristischen Ego-Shooter Dust 514 verfolgt Entwickler CCP (Eve Online) ein interessantes Konzept. Die Isländer setzen auf die direkte Zusammenarbeit zwischen Nutzern von PlayStation 3 und PC.

Der kostenlos spielbare Mehrspieler-Shooter Dust 514 spielt im selben Universum wie schon Weltraum-Rollenspiel Eve Online. In Eve Online könnt ihr am PC Planeten unter eure Kontrolle bringen und mit diesen Rohstoffe generieren. Da manche Planeten mehr Ressourcen abwerfen als andere, sind Konflikte programmiert. An dieser Stelle klinkt sich Dust 514 ein.

In Dust 514 tragt ihr die Kämpfe aus, die über die zukünftigen Herrscher eines Planeten in Eve Online entscheiden. Spieler auf PC können dabei aktiv in das Gefecht auf PS3 eingreifen. Kämpfende Soldaten am Boden können sie etwa mit Luftschlägen unterstützen.

1 von 30

Gratis-Einsatz auf PlayStation 3 mit Dust 514

Ob so ein Ansatz funktioniert? Zumindest in der Redaktion lebt die Hoffnung. Nachdem CCPs technischer Direktor Richard Smith sein Spiel vorgestellt hat, scheint der Plan durchaus im Bereich des Möglichen zu liegen.

Wie der 2010 veröffentlichte Ego-Shooter MAG besitzt Dust 514 das Potential ein Dauerbrenner unter Online-Spielern zu werden. Erste Beta-Tests mit Kunden von PlayStation Plus liefen bereits.

Das Universum von Dust 514

Um die Dimensionen von Dust 514 zu begreifen, bedarf es einiger Zeit. Denn da der Ego-Shooter direkt mit Eve Online gekoppelt ist, könnt ihr auf jedes der über 5.000 virtuellen Sonnensysteme zugreifen.

In Dust 514 könnt ihr mehr als 5.000 Sonnensysteme bereisen.In Dust 514 könnt ihr mehr als 5.000 Sonnensysteme bereisen.

Bereits auf dem Papier sieht diese Zahl beeindruckend aus. Doch erst als Richard Smith eine Karte des virtuellen Sternenhaufens zeigt, lässt sich der gesamte Umfang erahnen. Smith dreht eine dreidimensionale Karte des Universums von links nach rechts.

Die Namen dutzender Weltraumgebiete erscheinen auf dem Bildschirm. Anschließend fährt er immer dichter an den Sternenhaufen heran. Dabei werden immer mehr Sonnen, sowie Gebiets-Namen sichtbar. Beeindruckend!

Jedes Sonnensystem beherbergt dabei einen oder mehr Planeten, die es zu verteidigen, beziehungsweise anzugreifen gilt.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Profi zerlegt ein komplettes Team in einem Turnier

Overwatch: Profi zerlegt ein komplettes Team in einem Turnier

In einem College-Turnier zeigt ein Spieler, wie Lucios Spezialattacke in Overwatch ein komplettes Team demoralisieren k (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dust 514 (Übersicht)