Test Guild Wars 2 - Handwerk, Handel und Auktionshaus

Handwerk mit Waffen, Rüstungen, Essen, Tränke, Schmuck

In Guild Wars konntet ihr Ausrüstung noch vom Händler zusammenschustern lassen. Jetzt legt ihr selber Hand an. In acht Handwerksberufen stellt ihr eigene Waffen, Rüstungen, Essen, Tränke, Schmuck und mehr her.

Ihr könnt Rüstungen, Waffen und Zubehör selber herstellen.Ihr könnt Rüstungen, Waffen und Zubehör selber herstellen.

Das gibt eine Menge Erfahrungspunkte, sowohl für euren Charakterlevel, als auch für den entsprechenden Beruf. Dadurch erhaltet ihr Zugriff auf bessere Materialien, die ihr zu stärkeren Gegenständen verarbeitet.

Die Rohstoffe sammelt ihr selbst. Anders als in World of Warcraft - Mists of Pandaria seid ihr in Guild Wars 2 nicht durch euren Beruf eingeschränkt. Alles was ihr findet, lässt sich mit Axt, Spitzhacke und Sichel ernten und per Knopfdruck direkt in eure Lagertruhe schicken. So quillt euer Inventar nicht über und ihr habt Platz für andere Gegenstände. Praktisch.

Euren Beruf könnt ihr übrigens zu jeder Zeit ohne negative Auswirkungen wechseln. Eure Fortschritte merkt sich das Spiel trotzdem weiter.

Dieses Video zu Guild Wars 2 schon gesehen?

Handel und Auktionshaus

Statt Handel von Spieler zu Spieler setzt Guild Wars 2 auf ein Auktionshaus ähnlich Diablo 3.

Im Auktionshaus findet ihr kosmetische und hilfreiche Gegenstände.Im Auktionshaus findet ihr kosmetische und hilfreiche Gegenstände.

Dort stellt ihr Gegenstände, Materialien und sonstigen Kram zum Verkauf und bietet auf Sachen anderer Spieler. Alles läuft mit im Spiel verdienten Gold ab.

Mit der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft hat Guild Wars 2 auch ein Premium-Geschäft mit besonderen Gegenständen. Von modischer Stadt-Kleidung über Farbstoffe, Miniaturen und größeren Truhen bis zu Boosts für mehr Erfahrungspunkte gibt es hier jede Menge Dinge, die euer Spiel erleichtern, beschleunigen und verschönern.

Als Zahlungsmittel gelten hier Edelsteine, die ihr entweder für echtes Geld kaufen, oder für Ingame-Gold eintauschen könnt. Spieler die Geld ausgeben, haben also keinen direkten Vorteil gegenüber anderen. Selbst ohne auch nur einen Cent auszugeben kommt ihr praktisch an alle Gegenstände.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

Endlich ist es da. Mit For Honor holt Ubisoft zum großen Rundumschlag aus. Wen das Nahkampf-Spiel damit von den (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Profi zerlegt ein komplettes Team in einem Turnier

Overwatch: Profi zerlegt ein komplettes Team in einem Turnier

In einem College-Turnier zeigt ein Spieler, wie Lucios Spezialattacke in Overwatch ein komplettes Team demoralisieren k (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Guild Wars 2 (Übersicht)