Test One Piece - Pirate Warriors: Schläge! Schläge! Schläge!

von Malte Eichelbaum (20. September 2012)

Wie viele Gegner kann man pro Minute besiegen? Monkey D. Ruffy nimmt sich in One Piece - Pirate Warriors dieser Frage an. Als Strohhut-Pirat verhaut ihr haufenweise Marine-Soldaten.

Die Strohhutbande segelt das erste Mal auf der PS3.Die Strohhutbande segelt das erste Mal auf der PS3.

Der bekannte Strohhut-Pirat Monkey D. Ruffy lässt es auf der PlayStation 3 so richtig krachen. In One Piece - Pirate Warriors verdrescht ihr haufenweise Marine-Soldaten und konkurrierende Piratenbanden.

Namco Bandai holt sich dazu mit Tecmo Koei den Entwickler von Schnetzelspielen wie Dynasty Warriors an Bord. Grund dafür ist die Spielmechanik der Serie. Die findet in Pirate Warriors nämlich ein neues Zuhause. One Piece und Massenschlachten - eine passende Mischung, wie sich zeigt.

Zur Geschichte: Der Pirat Bartholomäus Bär trennte einst die Strohhutbande. Mit neuer Optik und Fähigkeiten, die alles bisher Gesehene übertreffen, vereinen deren Mitglieder sich auf dem Sabaody-Archipel wieder. Neben dem Anführer Ruffy dürft ihr zeitweilens auch als Zorro, Sanji und andere Charaktere Gegner verhauen.

Doch anstatt die Piraten durch die Abenteuer in der Neuen Welt zu führen, erzählt One Piece - Pirate Warriors euch ihre bisherige Geschichte. Die besteht natürlich nicht nur aus Worten.

Die Spielmodi

In One Piece - Pirate Warriors steuert ihr Ruffy und andere bekannte Charaktere durch zahlreiche Episoden. Die sind in drei Varianten unterteilt.

Ruffy verprügelt oft mehrere Gegner gleichzeitig.Ruffy verprügelt oft mehrere Gegner gleichzeitig.

Musou erinnert am stärksten an Spiele wie Dynasty Warriors 7. Stück für Stück erobert ihr hier die Karte, indem ihr alle Gegner aus ihren Territorien vertreibt. Am Ende wartet dann ein Bosskampf auf euch. So befreit ihr zum Beispiel Namis Heimatstadt Kokos, bevor es dem Fischmenschen Arlong an den Kragen geht.

In Aktion bewegt ihr Ruffy durch komplizierte Strecken. Der Gummimensch benutzt dabei seine Teufelskräfte, um sich über Hindernisse zu bewegen oder Rätsel zu lösen. Manchmal sitzt euch dabei die Zeit im Nacken.

Könnt ihr auf einer Episode das Wort Boss erkennen, tretet ihr ohne große Umwege gegen einen starken Gegner an. Ein Beispiel hierfür ist der Kampf von Ruffy gegen das Riesenmaul Wapol.

Weiter mit: Viel Abwechslung, aber Lücken in der Geschichte

Kommentare anzeigen

Kulleraugen und Kettensägen: So krank sind die Spiele vom "Super Meat Boy"-Erfinder

Kulleraugen und Kettensägen: So krank sind die Spiele vom "Super Meat Boy"-Erfinder

Tod und Verderben ... und fluffige Plüschmonster! Wenn Indie-Entwickler Edmund McMillen seine Finger im Spiel hat, (...) mehr

Weitere Artikel

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - One Piece - Pirate Warriors

Alle Meinungen

One Piece - Pirate Warriors (Übersicht)