Test Rocksmith - Ein Spiel für echte "Guitar Heroes"

von Lukas Löhr (02. Oktober 2012)

Gitarre lernen mit einem Computerspiel? Schafft Rocksmith etwas, das selbst Guitar Hero und Rock Band nicht geglückt ist?

Wie in Guitar Hero fliegen euch die Noten entgegen.Wie in Guitar Hero fliegen euch die Noten entgegen.

Rocksmith steuert ihr im Gegensatz zu Guitar Hero 5 und Rock Band 3 mit einem echten Instrument. Das funktioniert mit jeder handelsüblichen E-Gitarre und jedem E-Bass. Falls ihr kein Instrument besitzt, gibt es Rocksmith auch mit Spiel und Gitarre zum Beispiel bei Amazon.

Mit dem beiliegenden Adapterkabel (USB auf 6,3-Millimeter-Klinkenstecker) stöpselt ihr das Instrument direkt an eure Konsole an. Die fungiert als Verstärker und sorgt für schöne und unschöne Töne.

Beim ersten Spielstart fordert euch das Spiel auf, die Gitarre zu kalibrieren. Ein bisschen schrammeln, Saiten stimmen und ihr seid bereit. Schon in den ersten Minuten zeigt Rocksmith, dass es weniger ein Party- und mehr ein Lernspiel ist. Kurze Filmchen führen euch in die einfachen Techniken des Gitarre-Spiels ein. Anschließend startet ihr eure Karriere als angehender Rockstar.

Nüchterne Karriere

Eure Karriere baut sich ähnlich wie bei den anderen Musikspielen auf. Ihr startet als unbekannter Musiker in irgendeinem Keller und arbeitet euch langsam nach oben. Dabei geht es nicht um pompöse Aufmachung.

Rocksmith bleibt simpel und konzentriert sich auf den Lerneffekt. Keine übertriebenen Bühnen-Shows und keine Spezial-Aktionen. Nur ihr, eure Gitarre und die Musik.

Vom Schwierigkeitsgrad richtet sich Rocksmith eher an Anfänger. Zu Beginn rollen euch nur einzelne Noten entgegen. Liefert ihr eine gute Leistung, schickt euch das Spiel langsam kompliziertere Griffe. Die Änderung des Schwierigkeitsgrades läuft dabei dynamisch ab.

Selbst wenn ihr wollt, könnt ihr ihn nicht selbstständig ändern. Das funktioniert auf der einen Seite erstaunlich gut, andererseits hätte es nicht geschadet, den Schwierigkeitsgrad auch manuell einstellen zu können.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

Crazy Taxi: Für Smartphones ab sofort kostenlos

Crazy Taxi: Für Smartphones ab sofort kostenlos

Der Sega-Klassiker Crazy Taxi ist ab heute kostenlos zu haben. Zumindest gilt das für die mobilen Plattformen Andr (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rocksmith (Übersicht)