Test PES 2013 - Bekannte Spielmodi, fehlende Lizenzen, Fakten und Meinung

Bekannte Spielmodi und fehlende Lizenzen

Neben Freundschaftsspielen ist die Meister-Liga wie in den Vorgängern der Karriere-Modus. In der Online-Variante verbessert ihr euren Ranglistenplatz, indem ihr Spieler kauft und Spiele gewinnt.

Neue Stadien kommen aus Spanien dazu. Insgesamt gibt es über 40.Neue Stadien kommen aus Spanien dazu. Insgesamt gibt es über 40.

Neu an dieser Stelle sind die Rivalenlisten. Die teilen alle Spieler regional in Listen ein, packen die Masse an Spielern also in überschaubare Mengen. Der Wettbewerbsgedanke steigt dadurch an. Weitere Neuerungen gibt es nicht. Die Meister-Liga gibt es auch als Offline-Variante. Das Spielmodi-Paket runden Liga- und Pokalvarianten sowie der Champions-League-Modus ab.

Bitterer Beigeschmack: Nicht alle Mannschaften der Champions League laufen mit original lizenzierten Namen und Logos auf - manche sind sogar überhaupt nicht dabei. Wie zum Beispiel der deutsche Meister Borussia Dortmund.

Das Lizenzproblem ist also immer noch vorhanden: Nur die spanische, französische, holländische und japanische Liga ist komplett enthalten. Aus der Bundesliga sind nur der FC Bayern und Schalke 04 mit dabei.

Dieses Video zu PES 2013 schon gesehen?

Fakten

  • 150 lizenzierte Vereine und 17 Nationalmannschaften
  • zu starke Star-Spieler
  • authentisches Spieltempo
  • verbesserte Reaktionszeit der Spieler
  • gelungene Eins-gegen-Eins-Situationen
  • intuitive Trick-Varianten
  • teils unpassende Tonkulisse
  • Computerspieler arbeiten eigenständig
  • umfangreicher Meister-Liga-Modus
  • Steuerung ermöglicht variables Aufbauspiel
  • erscheint am 20. September 2012 für PC, PS3 und Xbox 360

Meinung von Jens-Magnus Krause

Konami geht mit PES 2013 inhaltlich auf Pro Evolution Soccer 6 zurück: passendes Spieltempo, gut einsetzbare Dribbling-Möglichkeiten und eine vorzügliche Reaktionszeit der Spieler. Ich bin begeistert! Auch das Verspringen des Balles und die Möglichkeit der direkten Annahme lassen euch an echten Fußball denken. Spielerisch hat sich die Serie mit diesem Ableger die Stärke früherer Tage halbwegs zurückerarbeitet.

Was mich dagegen enttäuscht, sind die neutralen Menüs und die eingestaubte Präsentation. Trotz Kommentator und Wiederholungen kommt das Gefühl eines echten Fußballspiels nicht rüber. Die fehlenden Lizenzen sind inzwischen schon Standard. Hier muss ich Konami dennoch in Schutz nehmen: Weil die DFL nicht will, gibt es keine Bundesliga in PES. Schade.

89 Spieletipps-Award

meint: Spielerisch die beste Fußball-Simulation von Konami - inklusive Tiefgang und Langzeitmotivation. Grafik und Präsentation sind aber nicht mehr zeitgemäß.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Zum zwanzigsten Jubiläum der kultigen Pokémon-Reihe darf eine brandneue Edition nicht fehlen. Und dabei (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

PES 2013 (Übersicht)