Doom: Wie ein Spiel die Welt erobert. Und bald geht's weiter - Mehrspielerrevolution / Erfolgsmodell Shareware / Doom 2

(Special)

Mehrspieler-Revolution

Doom erfindet gleichermaßen die kooperative Mehrspielermodi sowie das Deathmatch für maximal vier Netzwerkspieler. Und genau das sorgt für noch größere Popularität.

In der Xbox-Live-Fassung gibt es auch einen geteilten Bildschirm für vier Spieler.In der Xbox-Live-Fassung gibt es auch einen geteilten Bildschirm für vier Spieler.

Angestellte und Studenten zocken in den Neunzigern vor allem in Firmen- und Universitätsnetzwerken gegen- und miteinander. Doch wegen stockendem Datenverkehr und verlorener Arbeitszeit verbieten viele Konzerne bald die Spielerei.

Der PC-Hit ist mit der Zeit auch für zahlreiche Plattformen umgesetzt worden - darunter 3DO, Jaguar, Game Boy Advance, Super Nintendo und Xbox 360.

Eine erweiterte Auflage namens Ultimate Doom erscheint 1995. Sie enthält eine neue vierte Episode "Thy Flesh Consumed" und 36 Levels.

Erfolgsmodell Shareware

Die Macher von id Software hatten eine brillante Idee, Doom in der PC-Szene bekannt zu machen. Sie verteilten einfach die erste Episode "Knee-deep in the Dead" gratis übers Internet als "Shareware".

Kapitel 1 ist gratis. Für Episode 2 und 3 verlangt id Software Geld.Kapitel 1 ist gratis. Für Episode 2 und 3 verlangt id Software Geld.

So konnten Spieler legal neun Levels der Ballerei ausprobieren und die Grenzen ihrer PC-Power und ihrer Fähigkeiten ausloten. Wer alle drei Episoden wollte, sollte zahlen.

Anno 1993 gibt es jedoch noch kein komfortables Internet wie ihr es heute kennt. Stattdessen verteilen Terminalprogramme (BBS) privater Computerbesitzer das Spiel über das Telefonnetz. Der rege Disketten-Tausch auf Schulhöfen tut sein übriges.

Zehn Millionen Gratiskopien bringen so weltweit Rechner zum Glühen. Die Vollversion verkauft sich immerhin eine Million Mal. In Deutschland erscheint das Spiel direkt mit Verpackung.

Doom 2 - Hölle auf Erden

Bereits ein Dreiviertel Jahr später folgt mit Doom 2 - Hell on Earth die Fortsetzung. Teil 2 gleicht optisch wie spielerisch dem Vorgänger. In 32 frischen Levels stellt sich der Spieler neuen Gegnern und einer im Detail verbesserten Optik.

Auch der Game Boy Advance erhält eine Umsetzung von Doom 2.Auch der Game Boy Advance erhält eine Umsetzung von Doom 2.

Diesmal führt die Ego-Action auf die Erde, die von höllischen Kreaturen bedroht wird. Und nur der Spieler kann das Höllentor wieder verschließen.

Anders als Teil 1 kommt Doom 2 direkt als normale Verkaufsversion in die Händlerregale. Die Erweiterung Master Levels for Doom 2 folgt Ende 1995 mit 21 frischen Levels. Auf Basis von Doom 2 erscheint 1996 auch das Spiel Final Doom, das zwei neue Episoden (TNT Evilution und Plutonia Experiment) mit zusammen 64 Levels bietet.

Diese Version gibt es samt neuem Soundtrack auch für die erste Playstation. 1997 folgt mit Doom 64 eine immer noch indizierte Version für das Nintendo 64 auf Basis von Doom 2.

Schon gewusst? Der höchste Schwierigkeitsgrad "Nightmare" gilt bis heute als eine der größten Herausforderungen des Genres. So sollen weltweit nur zehn bis zwölf Personen existieren, die diesen Grad gemeistert haben.

Weiter mit: Doom 3 / Doom 4

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Doom 3 - BFG Edition

Alle Meinungen

Doom 3 BFG (Übersicht)