Test Pokémon Schwarz 2/Weiß 2: Der Abschied fällt schwer

von Sandra Friedrichs (17. Oktober 2012)

Pokémon Schwarz 2 und Pokémon Weiß 2 erfinden das Spiel nicht neu. Trotzdem machen sie Spaß. Aber ist diese Fortsetzung für Nintendo DS nötig?

Bekannte Gesichter: Ihr könnt euer Starterpokémon wieder zwischen  Floink, Ottaro und Serpifeu auswählen.Bekannte Gesichter: Ihr könnt euer Starterpokémon wieder zwischen Floink, Ottaro und Serpifeu auswählen.

Dieser Herbst scheint der Herbst der Fortsetzungen zu sein. Die Entwickler spendieren euch zu Spielen wie Assassin's Creed und Micky Epic 2 - Die Macht der 2 einen neuen Teil. Auch Nintendo reiht sich mit Pokémon dabei ein. Das ist eine Premiere für die Taschenmonster, da es bisher nie eine direkte Fortsetzung zu einer Edition gab.

Dieser Schritt liegt bei den Editionen Schwarz und Weiß allerdings nahe. Die Region Einall bietet dank der interessanten Vorgeschichte durchaus Platz für weitere kreative Ergüsse. Besser als die eher zweckmäßigen Erweiterungen à la Kristall und Platin kann die Fortsetzung also nur werden.

In Schwarz 2 und Weiß 2 liefern euch die Entwickler die gewohnte Pokémon-Qualität. Das Gesamtkonzept des Spiels hat sich auch dieses Mal nicht verändert. Das bedeutet, dass ihr die ganze Zeit über mit Pokémon kämpft und diese sammelt. Ob ihr es glaubt oder nicht, das macht selbst nach dem zigsten Pokémon-Teil noch Spaß.

Ein namenloser Held auf der Reise

Wie gewohnt schlüpft ihr am Anfang in die Rolle eines Jungen oder Mädchen. Eure Hauptaufgabe ist es, den "Pokédex" mit Daten über die Taschenmonster zu füttern und dafür diese Kreaturen zu fangen. Nebenbei dürft ihr gegen acht Arenaleiter kämpfen und Top Vier besiegen.

Das Gras ist der Freund jedes Pokémon-Sammlers. Dort tummeln sich wilde Monster, die auf euren Pokéball warten.Das Gras ist der Freund jedes Pokémon-Sammlers. Dort tummeln sich wilde Monster, die auf euren Pokéball warten.

Zusammengefasst bedeutet dies für euch, der Champion zu werden und den Pokédex mit allen 649 Monstern zu füllen - wie eben in allen anderen Editionen auch.

Zu diesem bekannten Abläufen gesellt sich aber gleich zu Beginn etwas Neues. Euer Abenteuer beginnt in der neuen Stadt Eventura City, die sogar über eine eigene Pokémon-Arena verfügt. Bis ihr bekannte Orte aus der Schwarzen und Weißen Edition betretet, kreuzen zwei weitere neue und hübsch inszenierte Städte euren Weg.

Dadurch gelingt den Entwicklern ein frischer Einstieg. Euch fällt dementsprechend nicht sofort auf, dass es sich bei Schwarz 2 und Weiß 2 um Fortsetzungen und nicht um eine eigenständige Pokémon-Generation handelt.


Druckversion

Kommentare anzeigen

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Pokemon Schwarz 2