Test Carrier Command - Gaea Mission - Kein Mehrspieler, Fakten und Meinung

Nur für Einzelgänger

Neben der strikter geführten Kampagne tretet ihr auch im offenen Strategie-Modus an. Hier konfiguriert ihr nach eigenem Belieben Gegnerstärke, Produktion und Siegvoraussetzungen.

Optisch schick: Gewitter, Sandstürme und Sonnenuntergänge verwöhnen das Auge.Optisch schick: Gewitter, Sandstürme und Sonnenuntergänge verwöhnen das Auge.

Leider fehlen in Carrier Command jegliche Online-Schlachten, obwohl es gerade hier noch viel Spielpotenzial gegeben hätte. Träger-gegen-Träger-Duelle? Kooperative Eroberungen? Alles Fehlanzeige!

Einige Pluspunkte heimst das Spiel bei der Präsentation ein: Der Wechsel von Tag und Nacht sowie Wettereffekte erzeugen eine stimmige Atmosphäre.

Dabei erkundet ihr auch verschiedene Klimazonen wie Sumpfinseln, Bergketten, eisige Archipele und bewaldete oder staubige Landmassen. Die dramatische Soundkulisse rundet schließlich erfolgreiche Feldzüge ab.

Fakten:

  • interessante Spielidee
  • spaßige Inseleroberungen
  • ein eigener Flugzeugträger
  • hübsche Inseln samt Wettereffekten
  • zu wenig Spieltiefe für Taktikprofis
  • kein Mehrspieler-Modus
  • absolut miserable Automatiksteuerung
  • unterirdische Ego-Ballerei bei der Einführung
  • mit längerer Spielzeit wird's eintönig
  • für PC und Xbox 360 erhältlich

Meinung von Thomas Stuchlik

Die Grundidee ist und bleibt reizvoll. Das Kommando über den eigenen Flugzeugträger und seine Einheiten macht immer noch Spaß. Doch hat Bohemia die Ausführung tüchtig vergeigt. So manche Taktik geht angesichts der miesen Computerintelligenz baden. Für mich ist es unentschuldbar, dass sich die Walrus-Einheiten dermaßen dumm verhalten und kaum den Weg finden.

Stellt ihr euch auf diese Unzulänglichkeiten ein, ist Carrier Command zeitweise sogar sehr gut spielbar. Der altbewährte Spielablauf lässt geduldige Kenner der Vorlage auch länger vor dem Bildschirm verweilen. Einen gewissen Reiz übt Carrier Command also immer noch aus. Das Spiel liefert mit der Zeit zu wenig Abwechslung, das Erobern der Inseln fällt irgendwann auch eintönig aus. Und unterm Strich spült die Neuauflage massig Spielspaßpotenzial sinnlos den Gulli hinunter. Traurig, aber wahr.

58

meint: Die mittelmäßige Neuinterpretation des Taktikklassikers krankt an miserabler Wegfindung. Nur das interessante Grundkonzept rettet den Spielspaß ein wenig.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Carrier Command - Gaea Mission (Übersicht)