Test Wild Blood: Nehmt die Artus-Sage in eure Hand

von David Ulc (01. November 2012)

Lange erwartet, erscheint mit Wild Blood nun Gamelofts erstes Spiel mit dem Grafik-Gerüst Unreal-Engine. Doch verbirgt sich hinter der funkelnden Optik auch ein leuchtendes Inneres?

Die schöne Optik kommt besonders in den einführenden Zwischensequenzen zur Geltung.Die schöne Optik kommt besonders in den einführenden Zwischensequenzen zur Geltung.

Die Entwickler bedienen sich eines großen Stoffes: der Artussage. Lanzelot, Ritter von König Artus' Tafelrunde, beginnt eine Affäre mit dessen Frau. Artus sucht sich daraufhin Rat bei seiner Dienerin Morgana.

Die jedoch nutzt Artus' Schwäche aus und öffnet die Tore zur Unterwelt. Wer kann sie aufhalten? Richtig, der in Ungnade gefallene Lanzelot darf einen Versuch wagen.

In Wild Blood kämpft ihr euch durch zehn grafisch beeindruckende Levels, die jedoch nicht ganz an die Referenz Infinity Blade 2 heranreichen. In Metzelmanier schlachtet ihr mit euren wenigen Angriffsknöpfen die Dämonen ab, ganz so wie Kratos oder Dante in God of War beziehungsweise Dante's Inferno.

1 von 30

Wild Blood - Rettet als Lanzelot die mittelalterliche Welt.

Als ob die Unterwelt-Kreaturen nicht schon reichen, bekommt ihr es oft mit einer höheren Gewalt zu tun: bei vielen Gegnern ruckelt es gewaltig und der Spielfluss gestaltet sich sehr träge.

Waffen und Mehrspieler-Modus

Wie üblich erhaltet ihr weitere Waffen und einige Zaubersprüche im Spielverlauf: Axt und Bogen sowie ein Blitzgewitter sind einige davon. Metzeln, Münzen sammeln und aufrüsten sind die Eckpfeiler des Spiels. Denn Rätsel fallen spärlich aus in den linearen Levels.

Lanzelot nimmt es mit jedem Feind auf, egal ob groß oder klein.Lanzelot nimmt es mit jedem Feind auf, egal ob groß oder klein.

Ärgerlich sind die teilweise unfair gesetzten Speicherpunkte. Wer stirbt, fängt das Level in der Regel von Neuem an. Für Freunde von In-App-Käufen ist auch ein sofortiger Aufstieg von den Toten möglich. Mit barer Münze könnt ihr euch mit genügend virtuellen Münzen eindecken.

Erfreulicherweise spendiert Gameloft einen Mehrspielermodus, der über Wi-Fi oder Onlineverbindung läuft. Wahlweise tötet ihr die gegnerische Gruppe im ersten Modus oder erobert im zweiten Spielmodus die gegnerische Fahne. Es sind häufig Spieler online, so dass ihr nicht lange auf ein Online-Gefecht wartet.

Fakten

  • von der Artus-Sage inspiriert
  • hervorragende Grafik
  • orchestrale Bombastmusik
  • großer Umfang
  • Mehrspielermodus mit zwei Modi
  • verschiedene Waffen und Zauber
  • geringe Kampftiefe
  • Ruckler bei vielen Gegnern
  • erhältlich für iPhone und Android

Wild Blood in iTunes kaufen

Meinung von David Ulc

Wild Blood zeigt in aller Deutlichkeit, dass Grafik nicht alles ist. Da ist es wie bei den Frauen: Auf lange Sicht ist doch der Charakter entscheidend und nicht nur das hübsche Äußere. So bietet Gamelofts Spiel standardmäßige Kämpfe, übliche Aufrüstungen und einen sehr linearen Spielablauf. Auch die Geschichte entfaltet nicht ihr volles Potenzial, denn die Charaktere bleiben sehr eindimensional.

Und der Mehrspielermodus? Der ist zwar eine gute Idee, zündet aber nicht richtig. Ob es an den nur zwei vorhandenen Spielmodi, den übermenschlich guten Online-Gegnern oder dem nicht ganz ruckelfreien Spielablauf liegt? Es ist eine Mischung aus allen Faktoren. Unterm Strich bleibt ein mittelmäßiges Spiel, das nicht wirklich heraussticht. Einziges Merkmal, welches dem Spiel Aufmerksamkeit bringt, ist die Tatsache, dass es Gamelofts erstes Spiel mit der Unreal-Engine ist.

75

meint: Routinierte Schwert-Action mit linearen Szenarien und schicker Optik. Leider gestaltet sich der Spielfluss relativ zäh.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Destiny 2 wird offenbar groß. So groß, dass Entwickler Bungie nun ein wenig Hilfe an die Seite gestellt bek (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Wild Blood (Übersicht)