Test Power Rangers Time Force

von Christian Rühl (02. Mai 2002)

Das Spiel zur bekannten Fernsehserie Power Rangers, von der es bereits 9 Staffeln gibt, erschien sowohl für den Gameboy Advance als auch für den Gameboy Color. Wir haben uns die GBA-Version näher angesehen. Was das Spiel zu bieten hat und ob sich die Anschaffung der GBA-Version lohnt, steht in diesem Testbericht.

Spielbeginn

Nachdem du das Spiel startest, kommst du in ein schlichtes Hauptmenü, welches wie das ganze Spiel komplett auf Deutsch ist. Das Hauptmenü bietet dir drei Möglichkeiten: Neues Spiel starten, das Passwortmenü um deinen Spielstand zu laden und die Optionen für den Sound und den Schwierigkeitsgrad.

Die fünf RangerDie fünf Ranger

Spielziel

Im Spiel musst du gegen den Bösewicht Ransik und seine Gehilfen kämpfen. Dieser Kampf bringt dich in verschiedene Zeitalter: in den Wilden Westen, ins antike Rom, auf eine Pirateninsel, nach Ägypten und zu frühzeitlichen Dinosauriern. Für deinen Kampf gegen das Böse stehen dir fünf verschiedene Power Rangers zur Verfügung: der blaue, rote, gelbe, grüne und der lilafarbene. Die Ranger haben unterschiedliche Eigenschaften: So ist der grüne Ranger gut im Einstecken, der gelbe hingegen kann gut austeilen.

Weiter mit: Test Power Rangers: Time Force - Seite 2

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

Lange Zeit bildete AMD das Schlusslicht auf dem CPU-Markt, doch mit Ryzen konnte der Chip-Gigant wieder massiv aufholen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Power Rangers: Time Force (Übersicht)