Test MoH - Warfighter - Hübsche Darstellung, Fakten und Meinung

Schöne Grafik, satter Sound

Wenn ihr Medal of Honor - Warfighter etwas zugute halten könnt, dann die Tatsache, dass es verdammt gut aussieht. Detailierte Texturen, stimmungsvolle Beleuchtung, flüssige Animationen und eine Fülle von Partikeleffekten zeigen was die Frostbite 2 Engine drauf hat.

Bei Explosionen und Feuer-Effekten zeigt das Technik-Gerüst was es kann.Bei Explosionen und Feuer-Effekten zeigt das Technik-Gerüst was es kann.

Dass die zerstörbare Umgebung als Vorzeige-Effekt des technischen Gerüsts fehlt, ist zwar schade, aber zu verschmerzen. Bei der Soundkulisse haben die Entwickler hingegen alles richtig gemacht. Die Explosionen knallen richtig in den Ohren, Kugeln zischen an euch vorbei.

All das passt und sorgt dafür, dass immerhin etwas Atmosphäre aufkommt. Unter den Synchronsprechern findet sich sogar die ein oder andere bekannte Stimme. Zum Beispiel Samuel L. Jackson oder Wesley Snipes. Die vergreifen sich zwar ganz selten auch im Ton, aber liefern größtenteils gute Arbeit ab.

Unterdurchschnittlicher Mehrspieler

Der Mehrspieler-Modus ist zwar vergleichsweise umfangreich, aber auch nicht innovativer als die Einzelspieler-Kampagne. Acht Karten, sechs Modi und ebenfalls sechs Klassen, die ihr schon in diversen anderen Shootern gespielt habt.

Im Mehrspieler-Modus wählt ihr aus einer von zwölf Spezialeinheiten euren Soldaten.Im Mehrspieler-Modus wählt ihr aus einer von zwölf Spezialeinheiten euren Soldaten.

Dazu gibt es die üblichen Punkteserien, mit denen ihr Waffen, Verbesserungen und die Sondereinsatzkommandos der einzelnen Nationen freischaltet. So personalisiert ihr euren Soldaten samt Ausrüstung mit der Zeit immer weiter.

Wie im Einzelspieler lauft ihr mit einem Partner herum. Falls ihr nicht gerade mit einem Freund unterwegs und eingespielt seid, fungiert der Kollege aber meist nur als mobiler Einstiegspunkt und Munitionsspender.

Das wäre auch annehmbar und in Ordnung, wenn nicht diverse Probleme mit der Balance oder Fehler auftreten würden, die euch zum Beispiel unter dem Boden der Karte ins Spiel einsteigen lassen. Das soll zwar immerhin per Verbesserung behoben sein, aber komplett ohne Macken ist der Mehrspieler noch immer nicht.

Fakten:

  • undurchsichtige Geschichte
  • unzusammenhänhende Missionen
  • einige Fehler und Bugs
  • Auto-Sequenzen sind nett, aber zu lang
  • nicht so realitätsnah wie beworben
  • viele kleine technische Mängel
  • KI setzt teilweise aus
  • hübsche Grafik mit tollen Effekten
  • satter Sound
  • genretypischer Mehrspieler-Modus, allerdings mit Fehlern
  • erhältlich für PC, PS3 und Xbox 360

Meinung von Lukas Löhr

Medal of Honor - Warfighter ist der Versuch, das Beste aus Battlefield 3 und Modern Warfare 3 zu nehmen und in einem Spiel zu kombinieren. Das hat auf den ersten Blick auch geklappt. Bei genauerem Hinsehen fällt allerdings auf, wie unfertig Warfighter eigentlich ist. Die Missionen haben kaum Zusammenhang, den auch die halbgare Geschichte nicht herzustellen vermag. Und falls ihr doch mal ein bisschen in die Spielwelt eintaucht, reißen euch die kleinen Fehler direkt wieder heraus.

Ich will ja Danger Close und Electronic Arts nichts Böses unterstellen, aber mit dem großen Konkurrenten Black Ops 2 am nahen Horizont wirkt es fast so, als wäre Warfighter ein wenig früher auf dem Markt gelandet als ursprünglich geplant, um noch ein paar mehr Exemplare an den Mann zu bringen. Den großen Vorbildern hinkt das Spiel auf jeden Fall hinterher.

71

meint: Generischer Shooter ohne Zusammenhang und Motivation. Fehler und Bugs machen es nicht besser.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Medal of Honor - Warfighter

camka
10

Alle Meinungen

MoH - Warfighter (Übersicht)