Test Lucius - Technik, Ladezeigen und Meinung

Schlechte Technik und lange Ladezeiten

Leider bildet auch die Technik keine Ausnahme und reiht sich in der Liste der vergebenen Chancen ein. Während die Grafik noch ganz ansehnlich und die musikalische Untermalung mehr oder weniger schön ist, nerven unnötige Performance-Probleme, schlechte Synchronsprecher (unbedingt auf Englisch stellen) und Fehler, die zu Abstürzen führen.

Die düstere Atmosphäre ist gut eingefangen.Die düstere Atmosphäre ist gut eingefangen.

Die unverständlich langen Ladezeiten zerreißen zudem die stimmige Atmosphäre und können gehörig auf den Geist gehen. Etwa wenn ihr bei einer der wenigen Schleichpassagen auffliegt und das Spiel sofort wieder auf den Ladebildschirm zurückkehrt, weil es den Abschnitt erneut laden muss. Dabei ist Lucius nicht einmal eine Portierung.

Fakten:

  • interessanter Geschichtenansatz.
  • unbefriedigende Ausführung
  • 5 verschiedene Fähigkeiten
  • jeweils nur eine Möglichkeit, ein Opfer zu beseitigen
  • Rätsel teils zu leicht, teils zu schwer
  • Performance-Probleme
  • nervige Fehler
  • lange Ladezeiten
  • schlechte deutsche Sprecher
  • ausschließlich für PC erhältlich

Meinung von Christian Brück

Ach herrje! Nach dem ersten Video hatte ich mich doch so auf Lucius gefreut. Wie toll hätte es sein können, eine spannende Geschichte zu erleben, während ich als besessener Lucius Täter und Opfer zugleich bin. Wie schön hätte es sein können, Handlungsfreiheiten bei meinen Aufträgen zu haben. Ach, wären die Wünsche doch in Erfüllung gegangen.

Doch das sind sie nicht. Die Geschichte ist quasi kaum vorhanden. Der einzige Vorwand zum Töten ist es, Seelen für den Teufel zu besorgen. Handlungsfreiheit? Kaum. Persönliche Beziehungen zu den Personen im Haus? Fehlanzeige. Die Rätsel sind teilweise schlecht konstruiert, die deutschen Sprecher mies. Zudem stören unnötige Fehler den Spielfluss. Alles Dinge, die nicht hätten sein müssen. Schade, Shiver Games. Schade um den interessanten Ansatz.

65

meint: Mäßiges Horror-Adventure mit vielen vergebenen Chancen. Die an sich gute Idee haben die Entwickler in den Sand gesetzt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Eine malerische Idylle aus saftigen Wiesen, herumtollenden Schweinehörnchen und klaren Bächen - dieser Frieden (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Lucius (Übersicht)