Test Skylanders Giants: Pokémon im Plastikpelz

von Christian Detje (04. November 2012)

Nur ein Jahr nach Activisions Überraschungserfolg Skylanders Spyro's Adventure melden sich die Skylanders zurück. Und diesmal bringen sie ihre acht Riesenkumpel, die Giants, mit.

Das Portal of Power ist wie ein Dimensionsübergang für die Skylander.Das Portal of Power ist wie ein Dimensionsübergang für die Skylander.

Der Dreh- und Angelpunkt von Skylanders Giants ist wie im Vorgänger Skylanders Spyro's Adventure das Portal of Power. Dieses Podest stöpselt ihr an den USB-Port oder entsprechenden Anschluss der Wii, PlayStation 3, Xbox 360, des 3DS oder später auch der Wii U (die zunächst geplante PC-Fassung erscheint nicht mehr). Dann schickt ihr eure physischen Skylander-Figuren als virtuelle Spielfiguren in ihre Heimat, die Skylands. Und zwar schneller, als ihr Arkeyaner-Bedrohung sagen könnt. Dazu stellt ihr sie einfach auf das Portal.

Activision vertreibt Skylanders Giants sowohl im Verbund mit dem Portal und drei Skylander-Figuren (Starter-Pack) als auch in Form des Booster-Packs, bestehend nur aus dem Spiel und einer Figur.

Wenn ihr das Portal also schon besitzt, weil ihr Skylanders 1 gekauft habt, empfiehlt sich das 20 Euro günstigere Booster-Pack. Die Figuren aus Teil 1 dürft ihr weiter nutzen. Die maximale Charakterstufe beträgt jetzt auch für die alten Figuren 15 (statt zuvor 10).

Im aktuellen Teil der Serie ernennt euch Entwickler Toys for Bob (unter anderem bekannt für die Spiele zur Madagascar-Filmreihe) zum viel gepriesenen Portalmeister.

Ein nachvollziehbarer Titel, schließlich bestimmt ihr den Skylander, den ihr auf das Portal stellt und dadurch ins Spielgeschehen schleust.

Ihr könnt euch alle schnappen - müsst ihr aber nicht

Wenn ihr den Skylander eingeschleust habt, steuert ihr ihn durch eine meist recht unspektakuläre Welt aus Hügeln, Höhlen und Halunken. Das Amt des Portalmeisters ähnelt dem des Pokémontrainers: Ihr könnt den Skylander auf eurem "Portal of Power" - und damit eure Spielfigur - beliebig wechseln.

Im sogenannten Starter-Pack findet ihr eine Menge Kleinkram, sogar Sammelkarten.Im sogenannten Starter-Pack findet ihr eine Menge Kleinkram, sogar Sammelkarten.

Einem der acht titelgebenden Giganten fällt es zum Beispiel nicht schwer, einen Felsblock aus dem Weg zu räumen und mit seiner Masse dünne Böden zum Einsturz zu bringen. Ein herkömmlicher Skylander ohne Gewichtsprobleme ist hingegen viel flinker und dank einer meist mächtigen Primärwaffe ähnlich brauchbar im Kampf gegen Feinde.

Häufig stoßt ihr aber auf ein Gebiet, das mit einem Elementsymbol gekennzeichnet ist. In diesem Fall kommt ihr nur mit einem Skylander der entsprechenden Kaste vorwärts.

1 von 31

Vom Polymer zum Polygon - Skylanders: Giants und seine gefühlte Magie

Diese Gebiete bergen in der Regel Schätze oder besondere Gegenstände, die euch das Spiel erleichtern. Um den Abspann zu sehen, müssen aber nicht alle Elemente in eurem Monsterzoo vertreten sein.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skylanders Giants (Übersicht)