Die Redaktion kürt ihre Lieblingsspiele des Jahres 2012 - Hitman - Absolution

(Special)

Hitman - Absolution (PC, Xbox 360, PS3)

Sechs lange Jahre ist es her, seit Agent 47 in Hitman - Blood Money seinem schmutzigen Handwerk nachging. Seither warteten Anhänger des glatzköpfigen Krawattenträgers darauf, erneut zur virtuellen Klaviersaite greifen zu dürfen.

Unauffälligkeit ist auch in Hitman - Absolution das A und O.Unauffälligkeit ist auch in Hitman - Absolution das A und O.

Mit Hitman - Absolution ist es endlich soweit. Um euch im Vorfeld ein wenig in Stimmung zu bringen, spendierten die Entwickler den Vorbestellern sogar die Hitman Sniper Challenge. Nett, aber nichts gegen das Hauptspiel.

Im Vorfeld machten teils Horrorvisionen von Agent 47 als brachialem Krieger à la Call of Duty - Modern Warfare 3 die Runde. Umso schöner, dass das Ergebnis mitnichten so aussieht. Noch immer habt ihr die Wahl zwischen lautlosem und eher, nun ja, eher extrovertiertem Vorgehen. Und nach wie vor erreicht der mehr Punkte, der sich auf die Kardinaltugend eines vorbildlichen Auftragsmörders besinnt: Unauffälligkeit.

1 von 30

Hitman Absolution - So tötet Agent 47 im fünften Teil

Als Dreingabe spendieren die Entwickler dem bisher auch als Charakter eher unauffälligen Mann im Anzug eine tiefschürfendere Geschichte als in den Vorgängern. Da die Spieltiefe dem in nichts nachsteht, ist die hohe Bewertung von Hitman - Absolution nicht überraschend (zu finden im Test "Hitman - Absolution: Der ultimative Assassine ist zurück").

Meinung von Marius Nied

Bereits Hitman - Blood Money hatte mich zum Anhänger des Glatzenmanns mit dem eleganten Vorgehen gemacht. Und auch wenn ich frisurentechnisch so ziemlich das genaue Gegenteil des Todesvirtuosen bin, ist er dennoch für mich uneingeschränkt der ultimative Assassine 2012! Manche unter euch erinnern sich vielleicht noch an Paul Simons Lied "50 Ways to leave your Lover", zu deutsch in etwa "50 Möglichkeiten, deinen Liebhaber zu verlassen". Hitman - Absolution könnte auch unter der Überschrift "50 Arten, deinen Gegner loszuwerden" stehen.

Die Freiheit des Vorgehens, die euch die Entwickler in diesem Spiel schenken, ist meines Erachtens unübertroffen. Selbst Dishonored und Assassin's Creed 3, die beiden anderen großen Meuchelspiele des Jahres 2012, können da nicht mithalten. Auch wenn sie auf meiner Bestenliste des Jahres hoch oben rangieren.

Ich persönlich kenne nur wenige Spiele, deren Wiederspielwert ähnlich hoch ist wie der von Hitman - Absolution. Immer wieder fallen euch neue Vorgehensweisen ein und lassen euch die Aufträge wiederholen.

Weiter mit: Journey

Tags: Onkel Jo  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht