Test Black Ops 2 - Fakten und Meinung

Überholte Technik und (un)geschnittene Gewalt

Technisch ist das Spiel ein zweischneidiges Schwert. Die inzwischen überholte Grafikengine liefert nämlich teils durchwachsene, teils schicke Optik. Gerade die Lichteffekte überzeugen im Gegensatz zu den teils groben Charaktermodellen.

Teils sorgt die Optik für den Wow-Effekt, an anderer Stelle überraschen unscharfe Texturen.Teils sorgt die Optik für den Wow-Effekt, an anderer Stelle überraschen unscharfe Texturen.

Im Vergleich zum Vorgänger wirkt die Optik nur dezent besser. An einigen Stellen sieht Modern Warfare 3 sogar detailreicher aus. Und gegen die Grafikkulissen von Battlefield 3 kann Black Ops 2 kaum anstinken.

Weiterhin kontrovers bleibt die Gewalt. Black Ops 2 liefert viel Bildschirmblut und schockierende Szenen mit verbrennenden Menschen. Moralisch zweifelhafte Inhalte ähnlich des Flughafenabschnitts aus Modern Warfare 2 fehlen dagegen.

Allerdings dürfen jederzeit grobe Gewaltszenen und Blut abgeschaltet werden. Die Meldungen über gekürzte Inhalte der deutschen Version erweisen sich dagegen als falsch. Mittels Online-Patch ist auch der blutige Zombie-Modus in der deutschsprachigen Fassung ungekürzt enthalten.

Dieses Video zu Black Ops 2 schon gesehen?

Fakten:

  • spannende Einzelspieler-Kampagne
  • linearer Spielablauf mit viel Action
  • Entscheidungen beeinflussen das Spielende
  • vertrackte Geschichte um eine globale Bedrohung
  • überholte Grafik trotz schicker Effekte
  • Computergegner verhalten sich teils saudumm
  • überzeugende deutsche Sprecher
  • facettenreicher Mehrspielermodus mit 60 Bildern pro Sekunde
  • spaßige Zombie-Schlachten
  • keine störenden Ladezeiten
  • 3D-Modus mit überzeugender Tiefenwirkung - aber mit Doppelkonturen
  • hoher Ekelfaktor mit vielen Klischees
  • gute deutsche Sprachausgabe
  • erhältlich ab sofort für PC, PlayStation 3 und Xbox 360. Ab 30. November auch für Wii U

Meinung von Thomas Stuchlik

Trotz hochgesteckter Ambitionen erreicht Black Ops 2 nicht die Klasse des Vorgängers. Die lineare Kampagne hat gute Ansätze und interessante Ideen, nur reißen die Entwickler sie spielerisch kaum an. Beispiel: Panzer- und Flugdrohnen sowie Fahr- und Flugsequenzen erhalten allesamt nur ein kurzes Gastspiel.

Vielmehr bestimmt altbewährte Ego-Kost das Geschehen. Doch dank mehrerer Enden ist Black Ops 2 wohl das erste Call of Duty mit echtem Wiederspielwert beim Einzelspieler-Modus. Meines Erachtens hat die Einzelspielerkampagne sogar mehr Charakter als Modern Warfare 3 und Battlefield 3.

Die Online-Modi überzeugen mich auf voller Linie. Allen voran der erweiterte Zombie-Modus, der für schlaflose Nächte sorgen wird. Zusammen mit dem Elite-Onlinedienst werden Spieler gut bedient, Battlefield-Anhänger jedoch nicht bekehrt. Das liegt aber auch daran, dass das Grafikniveau stehen geblieben ist. Gegen die Konkurrenz sieht das Spiel doch etwas alt aus. Dennoch zaubert Black Ops 2 packende Unterhaltung auf den Bildschirm - egal ob für Einzelspieler oder Online.

86 Spieletipps-Award

meint: Brachiales Ballerspektakel mit altbewährtem Spielablauf und umfangreichen Online-Modi. Optik mau, Inszenierung wow!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

Crazy Taxi: Für Smartphones ab sofort kostenlos

Crazy Taxi: Für Smartphones ab sofort kostenlos

Der Sega-Klassiker Crazy Taxi ist ab heute kostenlos zu haben. Zumindest gilt das für die mobilen Plattformen Andr (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Black Ops 2 (Übersicht)