Test Halo 4 - Des Master Chiefs neue Kleider

Des Master Chiefs neue Kleider

Aber langweilig ist Halo 4 dennoch zu keiner Sekunde. Die Missionen sind abwechslungsreich, entführen euch unter anderem auf den futuristisch anmutenden Blutsväter-Planeten, in einen Dschungelabschnitt und in Bergregionen.

Der Mammoth: Manchmal braucht auch der Master Chief Verstärkung.Der Mammoth: Manchmal braucht auch der Master Chief Verstärkung.

Auch hier ist die technische Umsetzung erstklassig und sorgt dafür, dass euch immer wieder die Kinnlade nach unten klappt. Mit weiten Ausblicken über die Landschaft und immens hohen Bauten zeigt Halo 4, wozu die Xbox 360 grafisch in der Lage ist.

Dabei läuft der Ego-Shooter zu jedem Zeitpunkt flüssig. Selbst wenn über euch Raumschiffe explodieren und die Welt untergeht. Halo 4 gehört zu den schönsten Spielen des Jahres. 343 Industries schrauben allerdings auch leicht am Aussehen der Gegner: Die Truppen der Allianz wirken nicht mehr so knuffig wie früher.

Die Cyborg-Einheiten der Prometheaner sind noch einmal eine Stufe garstiger und agieren deutlich aggressiver. Das Actionspiel wirkt in sich erwachsener, ohne aber den Stil der Serie mit Füßen zu treten.

Fahren, nicht nur ballern

Ein wenig anders sieht es da bei den Missionen selber aus. War gerade Halo 2 noch bekannt für seine riesigen Areale und seine große Bewegungsfreiheit, spielt sich Halo 4 zielorientierter.

Sieht aus wie ein Ekel-Insekt, ist aber ein Springer der Prometheaner.Sieht aus wie ein Ekel-Insekt, ist aber ein Springer der Prometheaner.

Es ist damit noch lange keiner der berüchtigten Schlauch-Shooter wie Medal of Honor - Warfighter, trotzdem sind die Einsätze in sich linearer als ihr es aus früheren Abenteuern des Master Chiefs gewohnt seid. Daraus resultiert ein etwas schnellerer Spielablauf. Zwischen ruhigen Momenten jagt eine Schlacht die nächste.

Diese Gefechte sind erstklassig, allerdings muss sich Halo 4 die Kritik gefallen lassen, dass es zu oft auf ähnliche Muster setzt. Immer wieder betretet ihr ein neues Areal, werdet wahlweise von Allianzschergen oder Prometheanern überfallen und sollt, nachdem ihr die Ganoven ins Jenseits befördert habt, noch irgend einen Schalter drücken. Kreative Momente gibt es zu selten.

Immerhin lockern eingestreute Fahrten mitFahrzeugen die Geschichte auf. Da braust mit mit dem Warthog durch die Botanik oder nehmt gar im mächtigen Mammoth Platz. Diese Unterbrechung sind Gold wert. Sie spielen sich unkompliziert und sind wie frischer Wind inmitten der unzähligen Schießereien.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 schaurigsten Gegner aus Resident Evil

Die 10 schaurigsten Gegner aus Resident Evil

Die Mutter der Horror-Spieleserien kennt viele Wege, Angst und Schrecken zu verbreiten. Vor allem durch die grausige (...) mehr

Weitere Artikel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Halo 4 (Übersicht)