Test Paper Mario - Sticker Star: Klempner-Rollenspiel für 3DS

von Thomas Nickel (11. Dezember 2012)

Mario steht nicht nur für erstklassige Hüpf-Kost, auch im Reich der Rollenspiele fühlt sich der weltberühmte Klempner überraschend wohl.

Marios plattes Papierreich ist ziemlich hübsch.Marios plattes Papierreich ist ziemlich hübsch.

Bowser kann es einfach nicht lassen. Schon wieder mopst er die arme Prinzessin und sorgt dazu noch beim großen Sticker-Festival für Chaos. Ja, die Handlung von Paper Mario - Sticker Star ist flach. Aber das ist der Rest des Spiels auch.

Denn Sticker Star ist keine klassische Hüpferei: Hier erlebt ein platter Papier-Mario ein originelles Rollenspiel-Abenteuer mit Rundenkämpfen, Inventar, Rätseln und viel Humor. Und das Ganze in einer Welt, in der alles aus Papier, Pappe und Karton besteht und dementsprechend, nun ja, platt ist.

Aber so ein ausgewachsenes Rollenspiel ist für den Klempner heute ja nichts Neues mehr. Mario hat in den vergangenen Jahren schon manch ein RPG-Abenteuer hinter sich gebracht: Schon auf SNES sorgten Nintendo und Square mit Super Mario RPG für Furore, auf dem N64 beeindruckte das originelle Paper Mario und für Game Boy gab es mit Mario & Luigi viel zu lachen.

1 von 30

Flacher Mario, dicker Spielspaß

Trotzdem wirft Mario in seinem ersten 3DS-Rollenspiel ein paar etablierte Genre-Konventionen über den Haufen. Zum Beispiel die klassischen Erfahrungspunkte!

Alle Macht den Aufklebern!

Im neuen Paper Mario dreht sich alles um Sticker. Große, kleine, matte, glänzende ... überall kleben sie herum und mit einem beherzten Rupfer zupft Mario sie von der Wand um sie seinem stetig wachsenden Inventar hinzuzufügen.

Mario ist auch in eisigen Gegenden unterwegs.Mario ist auch in eisigen Gegenden unterwegs.

Da warten sie dann nun darauf, dass der Klempner sie einsetzt. Mal zur Lösung kleiner Rätsel, meist aber im Kampf. Normale Kommandos oder Magiepunkte gibt es im neuen Paper Mario nicht, jede Aktion verbraucht einen Sticker. Vom simplen Kopfsprung bis zur heißen Feuerblumen-Salve.

Im Gegenzug verzichtet das Spiel auf klassische Erfahrungspunkte. Besiegte Gegner hinterlassen Geld und vielleicht einmal einen Sticker, stärker machen gewonnene Kämpfe Mario aber nicht.

Das nimmt auf der einen Seite vielleicht ein wenig das Belohnungsgefühl bei einem besiegten Gegner, verhindert andererseits aber auch langweilige Auflevel-Sitzungen, weil ihr einen bestimmten Boss nicht schafft.

Dieses Video zu Paper Mario - Sticker Star schon gesehen?

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Paper Mario - Sticker Star (Übersicht)