Mythos: Männer und Frauen in Online-Rollenspielen

(Special)

von Maria Melhorn (06. Januar 2013)

Wer glaubt, dass allein Brüste oder Muskeln und lange oder kurze Haare den Ausschlag darüber geben, welches Geschlecht ein Spieler in einem Rollenspiel wählt, der hat sich geschnitten.

Männer und Frauen ... ein Mythos nicht nur in Online-Rollenspielen.Männer und Frauen ... ein Mythos nicht nur in Online-Rollenspielen.

Der junge Zwerg-Krieger aus World of Warcraft steht tapsig vor der hübschen Dame mit den Elfenohren und versucht sie mit lauwarmen Sprüchen zu einem Lächeln zu überreden. Schmacht, seufz, kribbel - das Testosteron-aktive Männchen im PC-Hintergrund ist sich absolut sicher: Diesen wundervollen Charakter kann nur eine bildhübsche Frau spielen, es muss einfach so sein.

Der Krieger schaut während des Handels nicht so genau in den Geldbeutel und erlässt der jungen Nachtelfin mit den langen Wimpern einige Goldstücke. Hinter dem PC der Charakter-Dame lacht sich ein Kerl über den Zwerg-Vogel schlapp, den er "mal wieder" in die Irre geführt hat. Es war nicht der Erste und wird noch längst nicht der Letzte sein.

Hier habt ihr eine typische Situation in Online-Rollenspielen, in denen das Geschlecht des Charakters das Spiel beeinflusst. Auch in Kämpfen, Gruppen, Gilden und zahlreichen anderen Aktivitäten der Spiele ist diese Wahl nicht unwichtig. Dabei ist es egal, ob es sich um Star Wars - The Old Republic, Runes of Magic, Aion, Rift oder um Herr der Ringe Online handelt.

Wer glaubt, dass alle Männer nur Männer spielen und jede Frau auch wirklich nur weibliche Charaktere wählt, den erwartet auf den folgenden Seiten jede Menge Erkenntnis. Haben Frauen wirklich Vorteile in Online-Rollenspielen und sind Männer einfach nur muskelbepackte Brutalos? spieletipps fragt nach und geht der Sache auf den Grund.

Wenn Männer nur Männer spielen

Es ist kaum zu glauben, aber es ist gar nicht so einfach, für ein Interview genügend Männer zu finden, die wirklich ausschließlich männliche Charaktere in Rollenspielen auswählen und keinen einzigen weiblichen Charakter besitzen. Nach gefühlten 237 Jahren gelang es, die aufgespürten Herren der Schöpfung zu befragen. Das Ergebnis: Sie sind einfach glücklich, ein Mann zu sein.

Grund 1: Identifikation

Ein Spieler ist ein Mann, deswegen spielt er einen Mann. Viele Herren in Rollenspielen sind einfach rundherum zufrieden damit, zu zeigen, wer sie sind und was sie sind.

Viele Männer spielen einen männlichen Charakter.Viele Männer spielen einen männlichen Charakter.

Sie haben schlichtweg gar nicht das Bedürfnis danach, eine Frau zu spielen, da es ihnen nicht in den Sinn kommen würde. Sie stehen zu ihrer Mentalität und zu ihrem Geschlecht, Weiberkrams kommt ihnen nicht ins Haus.

Grund 2: Rollenspiel

Was passt besser zu einem starken Krieger als ein muskelbepackter Kerl? Eine zierliche Dame sollte sich nicht in enge Plattenrüstungen quetschen.

Für starke Männer müssen starke Charaktere her.Für starke Männer müssen starke Charaktere her.

Und sich erst recht nicht von brutalen Unholden freiwillig eins über die Birne ziehen lassen. Das denken zumindest zahlreiche Männer, die daher aus rein Rollenspiel-bedingten Gründen einen männlichen Charakter wählen.

Grund 3: Stärke

Wem die Rollenspiel-Geschichte ziemlich egal ist und wer nicht die eigene Identifikation als Grund für einen männlichen Charakter sieht, der steht oft auch auf pure Anerkennung und Stärke. Mit dem fetten Streitkolben durch die Gegnerreihen metzeln und dabei die bewundernden Blicke der Damen kassieren - welchem Mann würde das nicht gefallen?

Wenn Blut spritzt, sind Männer glücklich.Wenn Blut spritzt, sind Männer glücklich.

Anerkennung ist ein häufiger Grund für die männliche Charakterwahl, wenn auch wirklich ein Mann hinter dem PC sitzt. In einigen Fällen ist es jedoch nur der Wunsch nach einer Stärke, die im realen Leben nicht ausgelebt werden kann. Im Interview hat spieletipps beispielsweise mit einem Mann gesprochen, der körperlich mit einer starken Behinderung leben muss.

Stärke und Anerkennung sind ihm leider fremd in einer Welt voll von Vorurteilen und schiefen Blicken. In einem Rollenspiel genau das zu tun, was im echten Leben nicht möglich ist, erfüllt ihn mit Freude - für ihn kommt nur ein männlicher Charakter in Frage.

Weiter mit: Wenn Männer auch Frauen spielen

Tags: Fun   Herr der Ringe   Fantasy   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht