Test Skyrim Dragonborn - Fakten und Meinung

Schmieden mit Stahlrim

Zwar bringt Dragonborn nur eine handvoll Rüstungen und Waffen mit sich, jedoch können die sich sehen lassen.

Panzer aus Stahlrim nannte man schon damals Eis-Rüstungen.Panzer aus Stahlrim nannte man schon damals Eis-Rüstungen.

Zum einen trefft ihr in Grüften das sogenannte Stahlrim an. Dabei handelt es sich um ein Erz, dass die Nord verzaubertes Eis tauften. Grund dafür ist wahrscheinlich die hellblaue Farbe. Das Zeug ist härter als Ebenerz und lässt sich nur mit einer alten Nordspitzhacke abbauen. Die Nord benutzten es unter anderem bei der Bestattung ihrer Toten.

Einmal abgebaut, fertigt ihr aus dem Erz Waffen und Rüstungen. Dazu benötigt ihr die Fertigkeit Ebenerz zu schmieden. Zusätzlich ist es notwendig eine spezielle Mission abzuschließen.

Knochen- und Chitinrüstungen hatten schon in Morrowind einen besonderen Charme. Beide erfreuen sich hoher Beliebtheit in Solstheim, weshalb ihr oft eine einsackt.

Dazu findet ihr weitere einzigartige Gegenstände wie Schwerter, Ringe oder Helme auf der Insel. Die bestechen durch eine spezielle Optik und Statuswerte.

Dieses Video zu Skyrim Dragonborn schon gesehen?

Fakten:

  • dritte Skyrim Erweiterung
  • spielt auf der Insel Solstheim, die schon aus Morrowind bekannt ist
  • Solstheim ist im Süden von Asche bedeckt und im Norden von Schnee
  • euer Feind ist das erste Drachenblut
  • neue Gegner, Drachenschreie, Waffen und Rüstungen
  • Drachen lassen sich nicht komplett steuern
  • rund 30 Stunden Spielzeit
  • Talente lassen sich gegen Drachenseelen zurücksetzen
  • kostet circa 20 Euro (1.600 Microsoft Points)
  • bereits für Xbox 360 erhältlich
  • voraussichtlich Anfang nächsten Jahres auch für PC und PlayStation 3 (!) verfügbar

Meinung von Malte Eichelbaum

Danke Bethesda! Ihr habt es geschafft, dass ich Skyrim wieder in die Konsole lege. Schon wieder! Direkt nachdem ich in Rabenfels anlegte, musst ich auch schon grinsen. Morrowind ist zurück! Vielleicht nicht in Gänze, aber zumindest teilweise. Die Heimat der Dunkelelfen besticht mit eigenem Charme. Ein perfekter Kontrast zu dem so hellen und belebten Himmelsrand.

Durch die Anspielungen auf Bloodmoon schwelge ich nur zu gern in der Vergangenheit. Zusammen mit der Geschichte des ersten Drachenblutes eine optimale Erweiterung.

Die Detailverliebtheit, die schon aus Skyrim bekannt ist, weist allerdings an manchen Stellen Lücken auf. Besonders schade finde ich, dass es nicht möglich ist einen Drachen frei zu steuern und zu reiten. Trotzdem lass ich mich nicht davon abbringen noch einige Stunden auf Solstheim zu verbringen. Für die Weihnachtszeit ist Dragonborn bei mir der perfekte Zeitvertreib!

86 Spieletipps-Award

meint: Bisher umfangreichste Erweiterung von Skyrim. Neue Gegner, Gegenstände und Zauber. Lediglich das Drachenreiten fällt etwas mager aus.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn

Alle Meinungen

Skyrim Dragonborn (Übersicht)