Vorschau CoH 2 - Qualität statt Quantität, Fakten und Meinung

Qualität statt Quantität

Die Entwickler wollen keine halben Sachen und versprechen vollmundig "die nächste Generation der Echzeittaktik". Statt sinnlos neue Einheiten ins Spiel zu werfen, liefern sie stattdessen mehr Taktikoptionen der bereits vorhandenen Truppen und Vehikel.

Die Entwickler stecken viel Zeit ins Ausbalancieren der Einheitenstärken.Die Entwickler stecken viel Zeit ins Ausbalancieren der Einheitenstärken.

Der Fokus liegt auf einer klaren Spielstruktur - keine Einheit oder Ausrüstung ist überflüssig, jedes Detail ist sinnvoll. Und selbst auf kleine Details kommt es an. Soldaten wechseln je nach Szenario beispielsweise von Winter- zur Sommeruniform. Alles historisch korrekt.

Dieses Video zu CoH 2 schon gesehen?

Ein neues Spielelement bilden übrigens die Kommandanten, die sich bei genug Siegpunkten freischalten. Dabei wählt ihr einen von drei vorbereiteten Vorgesetzten aus. Jeder verfügt über spezielle Fähigkeiten für den weiteren Spielverlauf. Außerdem erhalten Einheiten unter seinem Kommando Angriffs- oder Verteidungsboni.

Fakten:

  • anspruchsvolle Echtzeitstrategie
  • 15 Missionen in der Einzelspielerkampagne
  • 8 Spieler bekriegen sich online auf facettenreichen Szenarien
  • dynamisches Sichtfeld der Einheiten ("Truesight")
  • Schnee und Eis als (im wahrsten Sinne) tragendes Spielelement
  • Kommandanten verleihen Extrafähigkeiten
  • historisch korrekte Militärtechnik der Deutschen und Sowjets
  • aufwendige Optik mit großen Explosionen und schicken Details
  • erscheint voraussichtlich 2013 für PC

Meinung von Thomas Stuchlik

Teil 2 des Taktik-Epos ändert erstaunlich wenig am Erfolgsrezept. Die Entwickler sparen sich überflüssige Einheiten und Schnickschnack und setzen den Fokus auf eine möglichst perfekte Spielbarkeit. Jedes Spielelement wie der Basisbau, Einheiten und Gefechte wirken sorgsam aufeinander abgestimmt. Dennoch ist es etwas verwunderlich, dass Relic schon über sechs Jahre für den Nachfolger benötigt.

Doch die lange Warterei ist beim ersten Anspielen schnell vergessen. Gerade bei Online-Schlachten kommt Hochspannung auf: Wo postiere ich meine Artillerie? Wo buddele ich Schützengräben? Was plant der Gegner gerade? Einige Einarbeitung erfordern die spezifischen Stärken und Schwächen der Einheiten. Doch altgediente Profis haben hier keine Probleme. Ebenso volles Lob gebührt der liebevollen Optik mit hoher Detailtiefe und satten Effekten.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

Wie ich es schaffte, meinen Freund zum Zocker zu machen

Wie ich es schaffte, meinen Freund zum Zocker zu machen

Mit dem Partner zusammen zu zocken, ist wohl etwas, wovon die meisten Gamer träumen. Der Traum platze erst einmal, (...) mehr

Weitere Artikel

Verstecktes Spiel zu Ehren von Satoru Iwata

Verstecktes Spiel zu Ehren von Satoru Iwata

Quelle: Flickr, BagoGames Bereits in der Vergangenheit gab es Gerüchte um ein verstecktes Spiel oder besser gesagt (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoH 2 (Übersicht)