Test Uncharted - Drakes Schicksal

von Andreas Keller (11. Dezember 2007)

Im Zusammenhang mit "Uncharted: Drakes Schicksal" fallen einem gleich mehrere Spiele ein, an die das neue Action-Adventure von Publisher Naughty Dog erinnert. Bekommen wir mit diesem Titel nur einen Abklatsch von "Tomb Raider", "Indiana Jones" und Konsorten zu sehen oder ist den Entwicklern mit "Uncharted" vielleicht "der" Überraschungstitel auf der Playstation 3 gelungen, bei dem sich Fr. Croft & Hr. Jones besser warm anziehen sollten?

Den Piraten entkommen, aber was nun?Den Piraten entkommen, aber was nun?

Ahnenforschung!

Zu Beginn des Spiels befindet ihr euch in der Rolle des Hauptcharakter, Nathan Drake, auf einem kleinen Kutter vor der Küste Panamas. Mit euch an Bord, Elena Fisher, die Moderatorin der US Reality Show "Uncharted". Elenas Redaktion stellte Gelder zur Verfügung um den Sarg des verstorbenen Sir Francis Drake ausfindig zu machen und zu bergen. Das fertige Material sollte der Grundstein einer neuen Reality Show werden. Doch als der Sarg und das darin befindliche Tagebuch geborgen sind, fangen die Probleme erst an. Piraten versuchen an das wertvolle Tagebuch zu gelangen indem sich offenbar mehr als nur ein paar alte Aufzeichnungen befinden. Haarscharf könnt ihr euch ihren Fängen entziehen und mit Hilfe von Sullivan, einem alten Freund von Drake, mit dem Wasserflugzeug fliehen. Nachdem ihr euch das Tagebuch in Ruhe anschaut, kommt ihr zu der Erkenntnis, dass dort der Standort der goldenen Stadt vermerkt ist. El Dorado!

Der idyllische Jungle läd ein zum verweilen.Der idyllische Jungle läd ein zum verweilen.

Dieses Video zu Uncharted schon gesehen?

Auf der Suche nach El Dorado...

...schlägt sich Drake durch den dicht bewachsenen Dschungel, uralte Ruinen, verlassene Katakomben und dunkle Grüfte. Zeitweise wird er dabei von Elena oder Sullivan begleitet, die ihm mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ihr kommt dem Schatz immer näher und müsst auf dem Weg dorthin riesige Schluchten überqueren, Felsklippen erklimmen oder euch an der Außenwand einer Festung entlanghangeln. Aber wiegt euch nicht in Sicherheit, denn auch die Piraten haben den Weg auf die Insel gefunden und sind nun auf der Suche nach dem sagenumwobenen Schatz. Dank des Tagebuchs von Sir Francis Drake habt ihr einen groben Überblick, wo ihr nach dem Schatz zu suchen habt und wie ihr die Hindernisse in Form von Rätseln bewältigt, die euch auf dem Weg dorthin begegnen. So müsst ihr Statuen richtig anordnen, Knöpfe und Hebel betätigen oder durch einen Irrgarten verschiedene Wege finden. Gelingt es euch den Schatz vor den Piraten zu finden und unbeschadet von der Insel zu fliehen, oder habt ihr etwa zuviel gewagt und stürzt euch und eure Freunde ins Verderben?

Weiter mit: Test Uncharted - Seite 2

Kommentare anzeigen

Pokémon Go: Fan-Fest wird zum Flop

Pokémon Go: Fan-Fest wird zum Flop

Ein Pokémon GO Fan-Fest für alle. Klingt zu schön um wahr zu sein - und lässt sich anscheinend au (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Uncharted - Drakes Schicksal

Alle Meinungen

Uncharted (Übersicht)