Die 25 besten iPhone-Spiele 2012: Mobiler Spielspaß - Platz 20: Yesterday & Platz 19: Nihilumbra

(Special)

Platz 20: Yesterday

Yesterday versorgt Adventure-Anhänger mit viel Knobelarbeit und einer vertrackten Geschichte. In diesem Kriminal-Abenteuer geht ihr einer Mordserie an Obdachlosen nach. Doch mit wechselnden Hauptdarstellern kommt ihr auch einer satanischen Sekte auf die Spur.

Adventure-Anhänger suchen und rätseln sich durch handgemalte Szenarien.Adventure-Anhänger suchen und rätseln sich durch handgemalte Szenarien.

Per Fingerzeig untersucht ihr Räume, Tische, Fächer und mehr nach Hinweisen und Gegenständen. Im Notfall greift ihr auf die integrierte Spielhilfe zurück oder blendet interaktive Objekte auf dem Bildschirm ein.

Yesterday bringt mit seiner spannenden Erzählweise und düsteren Comic-Optik viel Ambiente auf iOS-Geräten. Deutsche Untertitel übersetzen die englische Sprachausgabe. Nicht selten erinnert das Adventure an große Vorbilder wie Baphomets Fluch - Die Spiegel der Finsternis.

Lediglich die roboterhaften Darsteller fallen negativ auf. Ganz im Gegensatz zu den Rätseleien, die euren Grips auf die Probe stellen und Kombinationsgabe erfordern. Wer mehr wissen will, liest den ausführlichen Test zu Yesterday auf spieletipps.

spieletipps-Fazit: Das schick aufgemachte Kriminal-Abenteuer konfrontiert euch mit einer interessanten Geschichte, vielen Dialogen und genug Rätselstoff.

Platz 19: Nihilumbra

Nihilumbra entführt euch auf eine melancholische Reise auf der Suche nach eurer Bestimmung. Als Ausgebrochener der großen Leere huscht ihr von Bildschirm zu Bildschirm und löst Rätsel.

Nihilumbra entfaltet eine ähnliche Atmosphäre wie Limbo.Nihilumbra entfaltet eine ähnliche Atmosphäre wie Limbo.

Die stimmige Gemälde-Optik erzeugt zusammen mit den geradezu philosophischen Texteinblendungen eine dichte Atmosphäre. Doch Nihilumbra hat auch spielerisch einiges drauf.

Nach und nach lernt ihr nämlich, Wege und Wände mit Farben zu markieren. So könnt ihr auf gestrichenen Flächen hüpfen oder entlangschlittern. Mit ein wenig Grips überwindet ihr so Hindernisse, Abgründe, gefräßige Gegner und tödliche Kanonen. Was das Spiel aber wirklich auszeichnet, ist sein eigenwilliger Stil. Mehr infos findet ihr im ausführlichen Test von Nihilumbra auf spieletipps.

spieletipps-Fazit: Die geschickte Kombination aus Hüpferei, Knobelei und interessanter Geschichte ergibt eine überzeugende Abenteuer-Reise.

Weiter mit: Platz 18: Max Payne Mobile & Platz 17: Chaos Rings 2

Kommentare anzeigen

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nach der E3 beginnt es. Irgendwelche Internet-Nutzer küren den Gewinner der Spielemesse. Wer hat die meisten (...) mehr

Weitere Artikel

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Natürlich darf beim Steam Summer Sale auch ein Angebot für GTA 5 nicht fehlen. Die "Open World"-Referenz von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht