Test Midnight Club II

von Gerd Schüle (23. August 2003)

Autos haben auf Menschen eine sehr hohe Anziehungskraft. Auf dich vielleicht auch? Mit 250 Sachen oder mehr über die Autobahn oder durch eine Stadt zu heizen, wäre das nicht toll? Diesen Traum, den du dir in der Realität kaum verwirklichen kannst, darfst du in dem neuen Spiel "Midnight Club 2" wenigstens an deinem PC erleben. In unserem Test erfährst du, ob dieser Traum Spaß macht oder zum Alptraum wird.

Mit Vollgas durch TokioMit Vollgas durch Tokio

Umfangreich

In "Midnight Club 2" kannst du wie ein Wilder durch die Straßen von den drei Städten Los Angeles, Paris und Tokio rasen. Im Spiel sind 29 Autos und drei Motorräder enthalten, allerdings hast du am Anfang nur ein Auto und L.A. zur Verfügung. Aber durch eiserne Disziplin kannst du es schaffen, in den 56 Renn-Missionen nach und nach weitere Autos, Motorräder und die anderen beiden Städte frei zu schalten. Da diese Rennen grundsätzlich unzulässig sind, wirst du deshalb manchmal auch von der Polizei verfolgt. Zudem sind die Wettkämpfe nicht allzu leicht, was zur Folge hat, dass du nach den kleinsten Fehlern keine Chance mehr hast. Deshalb solltest du vorher die jeweilige Stadt erkunden, um sie besser kennen zu lernen. Dafür eignet sich der Modus 'Spritztour' besonders gut. Dort kannst du frei herumfahren, solange du willst und wo du willst, sogar über die Dächer der Stadt kannst du dabei fliegen. Wenn du dann die Stadt wie deine Westentasche kennst, hast du eine gute Chance, die Rennen zu gewinnen.

Mit qualmenden Reifen um die Kurve - bei ´Midnight Club 2´ kein ProblemMit qualmenden Reifen um die Kurve - bei ´Midnight Club 2´ kein Problem

Immer volle Pulle

In "Midnight Club 2" gibt es nur eine Devise, immer mit Vollgas fahren, denn wer bremst verliert. Wer dieses Risiko scheut, wird in diesem Spiel nicht weit kommen. Dabei sollte man keine Rücksicht auf Ampeln, Fußgänger oder den Gegenverkehr nehmen, denn wer das tut, sieht Dank der guten Fahrweise der Computergegner stets nur ihre Rücklichter. Wenigstens ist das Fahrverhalten der eigenen Fahrzeuge, wie in einem reinrassigen Arcade-Raser üblich, sehr gutmütig, weshalb sämtliche Autos leicht zu beherrschen sind. Zudem gibt es kaum Unterschiede im Fahrverhalten der verschiedenen Wagen. Nur in ihren Beschleunigungswerten und der Endgeschwindigkeit weichen sie voneinander ab. Lediglich das Handling der Motorräder ist etwas gewöhnungsbedürftig. Wer im 'Spritztour'-Modus gut aufpasst, findet Abkürzungen und kommt somit dem Sieg deutlich näher. Trotzdem klopft manches mal der Frust an der Hintertür an, wenn man es nach dem 20. Versuch immer noch nicht geschafft hat, ein Rennen zu gewinnen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Midnight Club 2 (Übersicht)