25 Jahre Mega Man: Kampfmaschine mit Kindchenschema - Schwanengesänge, Geburtstag auf dem Sterbebett

(Special)

Schwanengesänge

Mega Man wirkt wie entkernt, wie eine Ceratanium-Hülle ohne Elektronengehirn und Stahlherz. Die Gefilde, durch die er neuerdings hetzt, sind austauschbar. Die Schuld liegt nicht allein bei Capcom.

Die Zeiten als lässiger Actionheld (hier Mega Man X2) scheinen vorbei zu sein.Die Zeiten als lässiger Actionheld (hier Mega Man X2) scheinen vorbei zu sein.

Die Mega-Man-Tragödie hat auch mit dem sich wandelnden Zeitgeist zu tun: Vor einem Vierteljahrhundert ist das Spielprinzip eine kleine Revolution. Ablenkung durch modernere 3D-Titel gibt es nicht.

Aber auch stilistisch hat Mega Man heute kaum noch was zu melden. 1987 sind Roboter cool und aufregend, der Inbegriff des Futuristischen. Damals scheinen sie die Kühlerfiguren des Fortschritts zu sein und bestimmen einen großen Teil der Pop-Kultur. Das ist heute anders.

Das Internet hat der Robotik den Rang abgelaufen. Kaum jemand will heute noch was von den Abenteuern wissen, die ein paar künstliche Kumpels mit ihrem kauzigen Schöpfer erleben. Und so scheint Mega Mans Schicksal besiegelt zu sein. 2010 erscheint sein bislang letztes eigenes Spiel: Mega Man 10, eine nostalgische Hommage an die guten, alten 8-Bit-Zeiten.

Dieses Video zu Mega Man 2 schon gesehen?

Ein Geburtstag auf dem Sterbebett

2011 stoppt Capcom die schon angelaufene Entwicklung von Mega Man Legends 3 Project (3DS) - Grund: zu wenige Käufer erwartet. Mega Man Universe ergeht es nicht anders. Zum Silberjubiläum kriecht Capcom nun vor seinen Anhängern zu Kreuze: Street Fighter x Mega Man erschien am 17. Dezember, also immerhin pünktlich.

Mega Man 10: Flackernde NES-Grafik im Jahr 2010 - tolle Idee, aber keine neue.Mega Man 10: Flackernde NES-Grafik im Jahr 2010 - tolle Idee, aber keine neue.

Das PC-Spiel zum Herunterladen ist aber - bei allem Zweckoptimismus - kaum mehr als ein Witz für die Anhänger der beiden altgedienten Serien. Capcoms Beteuerungen, auch in den nächsten 25 Jahren dem Blauen Bomber treu zu bleiben, sind lieb gemeint, aber vermutlich wirklichkeitsfern.

Keiji Inafune hat die Firma 2010 überraschend verlassen. Wenn sich schon der geistige Vater von seinem Sohn abwendet, stehen die Zeichen vermutlich wirklich auf Schrottpresse. Aber wer kennt schon die Zukunft?

Vielleicht erfindet ja jemand anders die Serie nochmal ganz neu und macht sie trotzdem so innovativ wie einst. spieletipps drückt jedenfalls alle Daumen und schenkt Mega Man statt eines Kuchens 25 fabrikneue Zündkerzen.

Kommentare anzeigen

Diablo 3: Neue Heldenklasse Totenbeschwörer

Diablo 3: Neue Heldenklasse Totenbeschwörer

Todesspielchen statt Teil 4: Blizzard hält seinen Dauerbrenner Diablo 3 weiter lebendig. Denn für die (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Mit dem gestern veröffentlichten Update für Pokémon Go gibt es jetzt nicht nur garantierte Evolutionss (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mega Man 2 (Übersicht)