Test E.X. Troopers: Das Lost Planet, das ihr importieren solltet

von Thomas Nickel (11. Januar 2013)

E.X. Troopers setzt Lost Planet fort. Allerdings veröffentlicht Capcom es nicht in Deutschland. Hier erfahrt ihr, warum ihr das kunterbunte Käfer-Spektakel trotzdem spielen solltet.

Wilde Action im Anime-Stil!Wilde Action im Anime-Stil!

Nein, eine geruhsame Reise hatte Bren nicht. Kaum tritt das Raumschiff in den Orbit von E.D.N. III ein, wird es angegriffen. Gemeinsam mit seinem glatzköpfigen Vorgesetzten steigt Bren in einen mächtigen Kampfanzug (Vital Suit) und stellt sich dem Aggressor entgegen.

Eine dramatische Schlacht später findet er sich auf der vereisten Oberfläche des Planeten wieder und ihr übernehmt die Kontrolle. Zahllose insektenähnliche Akriden greifen an, nur eine geheimnisvolle Schützin rettet Bren schließlich vor einem besonders großen Exemplar.

So beginnt E.X. Troopers der neue Ableger der Lost Planet-Reihe. Capcom veröffentlicht das Spiel nur in Japan, es kommt wohl auch später nicht offiziell nach Deutschland. Da es allerdings auch auf deutschen PS3-Konsolen läuft, die Sprachbarriere niedrig und das Spielgeschehen interessant ist, könnt ihr euch jetzt in diesem Test gerne näher darüber informieren.

Schnelle Schnitte, leuchtende Farben und rasante Action wie aus einem Anime heben E.X. Troopers von seinen westlichen Verwandten ab. In den ersten zehn Minuten lernt ihr die Grundlagen der Steuerung. Ihr wisst, wie man Gegner anvisiert, wie man zwischen Primär- und Sekundärwaffe wechselt und seid nun bereit für ein Baller-Abenteuer, wie es nur aus Japan stammen kann.

Jetzt kommt das Anime-Abenteuer

Nach dem tollen, von Capcom in Japan entwickelten Lost Planet: Extreme Condition, kam die Fortsetzung von westlichen Entwicklern. Lost Planet 2 setzt stark auf den Mehrspieler-Aspekt. Das schmeckte nicht jedem. Jetzt spaltet Capcom die Serie auf: Im Westen erscheint Lost Planet 3, japanische Spieler freuen sich dagegen seit kurzem über das bunte E.X. Troopers - und dabei bleibt es wohl, hat Capcom momentan doch keine Pläne, E.X. Troopers in den Westen zu bringen.

Zwischen Missionen redet ihr mit euren Kameraden.Zwischen Missionen redet ihr mit euren Kameraden.

Das ist schade, denn hier wird nicht nur technisch einwandfrei umgesetzte Anime-Grafik in 3D geboten, auch die Spielbarkeit ist gelungen. Die Mischung ist dabei einfach, aber effektiv - Rumlaufen, Anvisieren, Ballern, Ausweichen.

Die Steuerung ist präzise, die Waffen fühlen sich durchschlagend an und die Akriden sind schön eklig. Noch dazu ist der Umfang des Spiels beträchtlich: Zu den regulären Missionen kommen zahlreiche optionale Einsätze - bei E.X. Troopers habt ihr viel zu tun!

Inhalt


Druckversion

Kommentare anzeigen

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.