Test Ni No Kuni: Der spielbare Ghibli-Film trifft ins Schwarze

von Isabel Wieja (17. Januar 2013)

Wer japanische Rollenspiele und Animes mag, braucht Ni no Kuni. Level 5 und das Animationsstudio Ghibli haben zusammen ein Meisterwerk erschaffen, dass viele Besitzer einer PS3 interessiert

Dämon Shadar sorgt für Unfrieden in der Parallelwelt.Dämon Shadar sorgt für Unfrieden in der Parallelwelt.

Die Spieleschmiede Level 5 hat sich bereits durch die rätselbepackten Spiele der Reihe Professor Layton einen Namen gemacht, zuletzt Professor Layton und die Maske der Wunder. Während die Abenteuer des Professors bisher nur den Handheld-Besitzern vorbehalten sind, erscheint Ni no Kuni - Der Fluch der weißen Königin nun exklusiv für PlayStation 3.

In dem 3D-Rollenspiel für Einzelspieler schart ihr nach und nach eine kleine Kampfgemeinschaft um euch und zieht durch die Fantasy-Welt. Das Spiel glänzt mit einem besonderen Aussehen: Das japanische Anime-Studio Ghibli liefert die Konzeptzeichnungen und Zwischensequenzen. Ghibli ist unter anderem für die Filme Chihiros Reise ins Zauberland und Prinzessin Mononoke bekannt. Auch Das wandelnde Schloss geht auf die Kappe des Regisseurs Hayao Miyazaki.

Auch Ni no Kuni setzt auf eine starke Geschichte. Nach einem Unfall verliert Held Oliver seine Mutter. Durch seine Tränen erwacht seine Stoffpuppe zum Leben. Sie stellt sich als Feenfürst Tröpfchen vor und bittet Oliver um Hilfe.

Indem ihr Tröpfchens Welt von einem bösen Dämon befreit, könnt ihr vielleicht auch Olivers Mutter wiederbeleben. Mit Zauberstab und Magiebuch macht ihr euch auf den Weg in die Parallelwelt.

Von Parallelwelten und Seelenverwandten

Der Dämon Shadar ist ein mächtiger Feind. Er hetzt nicht nur bösartige Kreaturen auf Land und Leute, sondern klaut den Menschen Teile ihres Herzens. Diese Menschen leiden fortan an einem gebrochenen Herzen.

Menschen mit gebrochenem Herzen erkennt ihr an ihrem leeren Blick.Menschen mit gebrochenem Herzen erkennt ihr an ihrem leeren Blick.

Ihre Blicke sind leer und jeglicher Lebenswille fehlt. Doch Oliver hat eine besondere Gabe. In ihm wohnt viel magisches Potenzial. Als Magier kann er den Menschen helfen und die fiesen Monster besiegen.

Euer Hauptziel ist jedoch die Befreiung von Alice. Die weise Magierin hat sich Obermotz Shadar entgegengestellt und verloren. Seitdem fristet sie ihr Dasein in einem Gefängnis. Sie ist die sogenannte Seelenverwandte von Olivers Mutter. Die Menschen in Olivers Welt haben in der Parallelwelt alle ein Gegenstück.

Hat einer der Seelenverwandten ein Problem, geht es dem Gegenstück oft nicht besser. Reist auf einer Oberwelt-Karte zwischen den Unterwelten hin und her, um euch den Sorgen der Menschen anzunehmen. Dadurch erhaltet ihr entscheidende Gegenstände oder neue Zauber für eure Reise.

Inhalt


Druckversion

Tags: ac:linkbox

Kommentare anzeigen

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.