Vorschau Disney Infinity - Kopfkino wird zur Realität

Kopfkino wird zur Realität

Durch die zahllosen Möglichkeiten, eigene Gegenstände, komplexe Abenteuer und sogar weitläufige Welten zu erschaffen, wird die Spielzeugkiste zu einem Tummelplatz für kreative Ideen. Ein wenig erinnert das Ganze schon an Hüpfspiel-Baukasten Little Big Planet. Schon dort könnt ihr alles Mögliche entstehen lassen.

Solche verrückten Kombinationen sind Alltag in Infinity.Solche verrückten Kombinationen sind Alltag in Infinity.

Prinzipiell führt euch Infinity, wie Little Big Planet auch, auf kindliche Art und Weise an Spiel-Logik heran. Wenn ihr eure eigenen Abenteuer basteln wollt, müsst ihr die unbedingt beherrschen. Ihr könnt etwa eine Plattform bauen und über diese einfache, visuelle Programmierung festlegen, unter welcher Bedingung sie hoch und runter fährt.

Oder ihr legt fest, wann eine Mission gewonnen beziehungsweise verloren ist. Die Geschichte, die ihr so kreiert, kann so lang, aufwendig und verworren sein, wie ihr wollt. Vor allem Kinder werden an solchen Elementen ihren Spaß haben, sobald sie die Funktionsweise begriffen haben.

John Blackburn, Vizepräsident von Entwickler Avalanche Software, erinnert sich an seine Kindheit zurück: "Überlegt doch mal, wie es war als Kind. Man hat gespielt und alle Geschichten für wahr gehalten, die man sich ausgedacht hat. Unser Konzept sah vor, das Ganze in ein Videospiel umzusetzen und noch besser zu machen als in Toy Story 3."

Infinity als Disney-Minecraft?

Wie in Minecraft auch, könnt ihr Bauwerke aus vielen kleinen Einzelteilen errichten. Zwar fußt Infinity nicht auf einem Blocksystem, aber ihr könnt eurer Kreativität dennoch relativ freien Lauf lassen.

Lasseter erklärt, warum ihn das Konzept in der Theorie so begeistert: "Das Aufregendste ist doch nicht, was jetzt gerade ist, sondern was einmal sein wird. Was die Kinder damit machen, wie sie ihre Ideen einbringen. Und das mit Charakteren, die sie kennen und lieben."

Bereits in den einzelnen Spielwelten zeigt sich dieses Prinzip ansatzweise. In der Welt von Jack Sparrow etwa gestaltet ihr nicht nur euer Schiff, sondern auch gleich die ganze Mannschaft selbst. In Metroville dagegen baut ihr euer eigenes Hauptquartier nach euren Wünschen und stattet es mit Elementen aus, die ihr dann später auch im Spiel nutzt.

In der Spielzeugkiste entwerft, baut und teilt ihr schließlich eure Spielzeuge. Disney möchte eine Online-Plattform bereitstellen, auf der ihr eure Kreationen anderen Spielern zur Verfügung stellt. Falls ihr sie nur an eure Freunde weitergeben wollt, ist das auch kein Problem. Spielt ihr im Mehrspielermodus, tauscht ihr Spielzeuge untereinander.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer   Fun  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Disney Infinity

katze60
23

Ich bin sehr enttäuscht

von gelöschter User

Alle Meinungen

Disney Infinity (Übersicht)