Vorschau Starcraft 2 - Heart of the Swarm - Protoss und besseres Menü

Die Protoss

Die hochentwickelten Protoss bekommen neue Unterstützung aus der Luft. Um frühe Aggression leichter abzuwehren, könnt ihr einen Mutterschiff-Kern bauen. Diese fliegende Kugel greift Bodeneinheiten an, und kann euren Nexus für kurze Zeit in einen Abwehrturm mit hoher Reichweite verwandeln.

Mit dem Oracle können Protoss früh Druck auf feindliche Arbeiter ausüben.Mit dem Oracle können Protoss früh Druck auf feindliche Arbeiter ausüben.

Mit der Massenteleportation, versetzt ihr alle Einheiten im Zielbereich zurück in eure Basis. So könnt ihr auch früh aggressiv sein, ohne Gefahr zu laufen, eure langsamen Einheiten dabei zu verlieren. Im späteren Spielverlauf verwandelt ihr den Kern dann in ein vollwertiges Mutterschiff.

Das "Oracle" liefert Informationen und stört den Gegner. Mit der Fähigkeit "Aufdecken" erzeugt es um Zieleinheit oder Zielgebäude einen kleinen Sichtradius - Unsichtbare Einheiten werden nicht aufgedeckt. Das erledigt das Oracle mit seiner zweiten Fähigkeit. So steht ihr ohne Beobachter nicht schutzlos gegen unsichtbare Einheiten da. Falls ihr lieber den Gegner stört, nutzt ihr die Energie, um schnell viel Schaden an feindlichen Arbeitern anzurichten.

Für Belagerungskämpfe steht euch außerdem der "Tempest" zur Verfügung. Dieses Schlachtschiff hat eine große Reichweite, sowohl gegen Land-, als auch Luft-Einheiten. Für seine Kosten richtet es vergleichsweise wenig Schaden an. Es ist weniger für Vernichtungsangriffe auf Distanz gedacht, sondern eher dafür, den Gegner zu zwingen aus seiner Basis herauszukommen. Dort, vor der Basis wartet natürlich die restliche Protoss-Armee.

Dieses Video zu Starcraft 2 - Heart of the Swarm schon gesehen?

Neues Menü bei Starcraft 2

Auch außerhalb vom Spielgeschehen hat sich ein bisschen was getan. Das ganze Menü ist entschlackt. Kampagne, gewertete Spiele, Spaß-Karten oder Wiederholungen, ein Klick reicht und ihr seid im richtigen Bereich. Eurer Spielerprofil ist weitestgehend gleich geblieben. Auch hier freut ihr euch über eine mausschonende Aufteilung und eine hübschere Optik.

Für gespielte Partien erhaltet ihr Erfahrung und steigt in eurem Level. Das hat aber keine spielerische Auswirkung.Für gespielte Partien erhaltet ihr Erfahrung und steigt in eurem Level. Das hat aber keine spielerische Auswirkung.

Neu allerdings: Ihr erhaltet nun Erfahrungspunkte für abgeschossene Einheiten und gewonnene Partien. Dadurch steigt ihr in eurem Rassen-Level auf, schaltet Erfolge und Avatar-Bilder frei.

Es zählen künftig also nicht nur gewonnene Partien, sondern auch Leistungen im Spiel selbst. Ein Unsterblicher der Protoss zum Beispiel schreibt euch beim Abschuss 175 Punkte auf euer Erfahrungs-Konto gut. Bonus-Punkte gibt's noch für regelmäßige Aufgaben - etwa die erste gewonnene Partie des Tages.

Die überzeugendste Neuerung gegen über dem Vorgänger sind aber wohl die Clans. Endlich könnt ihr feste Spielgemeinschaften erstellen und euch so leicht mit anderen Spielern und Freunden treffen, unterhalten und zum Spielen verabreden. Bei diesem System würde sich sogar eine eigene Liga für Clans anbieten. Ob das noch kommt?

Weiter mit:

Tags: Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Starcraft 2 - Heart of the Swarm (Übersicht)