Test Final Fantasy - All the Bravest: Planloses Dauergekloppe

von Thomas Stuchlik (01. Februar 2013)

Square Enix' neues Final Fantasy für iPhone strapaziert die Nerven der abgebrühtesten Anhänger. Allerdings nicht, weil Final Fantasy - All the Bravest so schwer ist. Ganz im Gegenteil.

Das simple Prinzip: Wischt über eure Helden, damit sie die Gegner attackieren.Das simple Prinzip: Wischt über eure Helden, damit sie die Gegner attackieren.

Square Enix gehört langsam zu den fleißigsten Herstellern von iOS-Applikationen. Nach den sehr guten Umsetzungen Final Fantasy 4 und Theatrhythm Final Fantasy im letzten Monat kommt schon Nachschub in Form von Final Fantasy - All the Bravest.

Rollenspieler reiben sich angesichts der netten Retro-Optik schon mal die Hände, doch die Enttäuschung könnte dann um so größer sein. Denn hinter Final Fantasy - All the Bravest verbirgt sich kein neues Rollenspiel, sondern ein simpler Reaktionstest, in dem ihr typische Final-Fantasy-Kämpfe gegen Pixelgegner und Bosse bestreitet.

Wobei der Begriff Kampf schon hochgegriffen ist. Vielmehr stehen sich serientypisch Gegner und Helden gegenüber - bereit zur Attacke. Auf Fingerdruck greift der entsprechende Recke den Gegner an.

1 von 30

Die Dauerkämpfe in Final Fantasy - All the Bravest

Einfacher geht's, wenn ihr mit dem Finger über alle Helden wischt. Denn so entfacht ihr einen Massenangriff auf die Feindeshorden. Klingt eigentlich gar nicht so unspaßig? Stimmt, allerdings steckt nicht viel mehr dahinter.

Final Fantasy - All the Bravest bei iTunes kaufen

Angriff ins Blaue

Ehrlich gesagt hat das Kampfsystem seinen Namen nicht so ganz verdient. Denn abgesehen von den besagten Wischgesten dürft ihr nichts anderes tun. Stattdessen wartet ihr kurz, bis die einzelnen Helden wieder an der Reihe sind, nachdem die Warteleiste über deren Kopf abgelaufen ist.

Im "Fever"-Modus warten eure Recken nicht, bis sie dran sind, sondern greifen ständig an.Im "Fever"-Modus warten eure Recken nicht, bis sie dran sind, sondern greifen ständig an.

Zumindest hier hält sich das Spiel an die Grundreihe. Denn beim serientypischen ATB-Kampfsystem wartet ihr auch ab, bis eure Helden wieder bereit sind. Eine Ausnahme gibt es: Alle drei Stunden aktiviert ihr kurzzeitig den "Fever"-Modus, in dem die Recken durchgehend ohne Warterei angreifen.

Doch in diesem iOS-Ableger sucht ihr weder den gewünschten Gegner aus, noch bestimmt ihr eine spezielle Attacke oder geht in die Verteidigung über. Stattdessen kloppen eure Recken planlos auf alle Gegner ein. Taktik Fehlanzeige.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Final Fantasy - All the Bravest (Übersicht)