Test God Hand

von Frank Roglmeier (08. Februar 2007)

"Viewtiful Joe", "Okami", alles Spiele die unter Fachkreisen zum absoluten Hit erklärt wurden. Aber was haben diese gemeinsam? Neben einem außergewöhnlichen Gameplay verbindet diese der Entwickler "Clover Studios". Nun steht ihr neuster Hit in den Regalen: "God Hand". Als Prügelexperte Gene verdrescht ihr dort Dämonen und deren Anhänger, die die Welt versklaven wollen. Schlüpft in die Haut von Gene und nutzt die "God Hand" um die Welt zu retten.

Bereit zum Sterben?Bereit zum Sterben?

Story

Die Geschichte des Spieles ist schnell erzählt. Eine Bande fieser Dämonen will die Welt mit ihren Kumpanen und menschlichen Angestellten übernehmen und versklaven. Dies könnt ihr natürlich nicht zulassen und schlüpft darum in die Rolle des Prügelspezialisten Gene. Dieser ist ausgestattet mit der Hand Gottes, die so genannte "God Hand", welche aus den Gegnern im Nu Hackfleisch macht. Unterstützt wird Gene von seiner sexy Herzensdame Olivia, die ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Das klingt auf den ersten Blick recht langweilig, ist es aber keinesfalls. "God Hand" ist ein Prügelspiel der anderen Art; neben intensiven Kampfeinlagen legt der Titel sehr viel Wert auf eine lustige Atmosphäre. Das ist dem Spiel auch auf ganzer Linie gelungen, aberwitzige Kommentare, zum Totlachen animierte Gegner, die wie Transvestiten aussehen, fette Dämonen, Männer in Strumpfhosen usw. sorgen jederzeit für zahlreiche Lacher. Da sich das Spiel selbst nicht ernst nimmt, stehen ihm nun viele Möglichkeiten in der Spielwelt offen.

Bossgegner gibt es im Spiel jede MengeBossgegner gibt es im Spiel jede Menge

Kampftechniken

Wer von "God Hand" erwartet, einen Prügelableger der Extraklasse zu erhalten, den müssen wir leider enttäuschen. Auch Capcoms neuster Beat'em Up Hit ist ein stumpfer und inhaltsloser Prügelspaß. Und dies ist auch gut so. Das Prinzip vom wilden Tastengehämmer geht in "God Hand" wunderbar auf. Dutzende Feinde und verschiedene Bossgegner warten darauf, von der Hand Gottes verprügelt zu werden. Das besondere an diesem Titel, was kaum ein Konkurrenzspiel lieferte, sind die vielen Schlagvarianten. Aus ca. 100 verschiedenen Tritten, Hieben und Schlägen darf Gene wählen. Natürlich müssen diese auch erst einmal freigeschaltet werden. Dies geschieht während der Absolvierung eines der 20 verschiedenen Levels. Durch besiegte Gegner erhaltet ihr Gold, das ihr wiederum in Kampftechniken eintauschen könnt. Besondere Schlageinlagen gibt es natürlich auch. Ist eure "Special Move" Leiste geladen, so kommt die "God Hand" zum Einsatz und Gene ist kurzzeitig unverwundbar. Dies hat auch den Vorteil, dass seine Schläge 10mal so effektiv sind. In besonderen Fällen kann Gene auch eine Spezialattacke auswählen: das Roulette. Dabei wählt ihr aus 10 verschiedenen Tritten einen Powerschlag, der den Gegner endgültig ins Jenseits schickt.

Dieses Video zu God Hand schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

God Hand (Übersicht)