Online-Rollenspiele - Die ultimative Einführung ins MMORPG-Genre - Machen Onlinerollenspiele süchtig?

(Special)

Machen Online-Rollenspiele süchtig?

Eine Frage, die sich besonders besorgte Eltern immer wieder stellen: Machen Online-Rollenspiele süchtig? In der Tat kommt ihr in Online-Rollenspielen mit vielen unterschiedlichen Menschen in Kontakt. Dabei lässt sich leider auch beobachten, dass mal ein Mitspieler bei der Arbeit gekündigt oder ein Freund von seiner Lebensgefährtin verlassen wurde, weil sie jeweils zu viel Zeit im Spiel verbrachten und die anderen Bereiche vernachlässigten. Denn Online-Rollenspiele kosten viel Zeit.

Die Frage, die besonders Eltern bewegt: Machen Spiele wie World of Warcraft süchtig?Die Frage, die besonders Eltern bewegt: Machen Spiele wie World of Warcraft süchtig?

Einige Leute verabschiedeten sich endgültig aus dem Spiel, indem sie ihr Konto und sämtliche Charaktere löschten, einfach damit die Hürde für sie größer ist, mit dem Spiel erneut anzufangen. Doch warum ist dem so?

Flucht vor der Realität

In Online-Rollenspielen ist es einfacher als im echten Leben, Erfolge zu feiern und die Anerkennung anderer Menschen zu verdienen. Meist reicht viel Zeit, um sich von anderen Spielern abzuheben und einen besser ausgerüsteten und mächtigeren Helden sein eigen zu nennen.

Familie, Freunde, Beruf, Ausbildung: All diese Dinge sollten nie unter einem Spiel leiden.Familie, Freunde, Beruf, Ausbildung: All diese Dinge sollten nie unter einem Spiel leiden.

Armut, sich hässlich fühlen, kein Selbstvertrauen oder keinen Abschluss haben - das alles spielt in der virtuellen Welt keine Rolle. Menschen, die im echten Leben Probleme mit Arbeit, Kind und Kegel haben, finden in einem Online-Rollenspiel oft eine Realität, mit der sie sehr viel leichter klarkommen. Es ist immer schwieriger, sich seinen Problemen zu stellen als irgendwo Zuflucht zu suchen. Zuflucht kann aber auch eine beliebige Droge bieten, der Drang zum Frustessen, das Versacken im Internet (Stichwort Internetsucht) oder jede andere Art von Spiel oder Ablenkung - Hauptsache, die Sorgen werden für eine Zeit vergessen. Das löst natürlich keine Probleme, sondern verstärkt sie noch. Seid ihr anfällig für solche Dinge, lasst lieber die Finger von Online-Rollenspielen.

Weiter mit: Tipps für vernünftige Spieler

Tags: Online-Zwang   Multiplayer   Fantasy   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty - WW2: Neue Details zum Multiplayer

Call of Duty - WW2: Neue Details zum Multiplayer

In einem Interview hat Michael Condrey, der Chef von Entwicklerstudio Sledgehammer Games, mehr Details zum Multiplayer (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht