Test Dead Space 3 - Waffen selber bauen und kurzweilige Rätsel

Waffen selber bauen

Die prägendste Neuerung in Dead Space 3 ist die Möglichkeit, sich eigene Waffen zu bauen. Hierzu führt Visceral Games ein Rohstoffsystem ein.

Innerhalb der geradlinigen Level findet ihr daher zum Beispiel Altmetall, Wolfram oder einzelne Waffenteile. An Werkbänken bekommt ihr dann die Möglichkeit, neue Friedensstifter herzustellen oder zu optimieren.

Indem ihr Bauteile und Rohstoffe sammelt, könnt ihr eigene Waffen bauen.Indem ihr Bauteile und Rohstoffe sammelt, könnt ihr eigene Waffen bauen.

Ihr mögt den Nahkampf? Dann stellt eine futuristische Schrotflinte her. Befinden sich in eurem Inventar noch Rohstoffe, könnt ihr beispielsweise noch eine Kreissäge montieren. Mittels Platinen ist es möglich, der Munition spezielle Effekte zu verleihen - etwa einen Brand- oder Elektro-Schaden.

Der permanente Ausbau der eigenen Waffenkammer sorgt für Motivation. Spätestens nach fünf Spielstunden besitzt ihr eine mächtige Wumme. Ab diesem Punkt setzt Visceral auf Terror. Denn immer größere Horden von Necromorphs stellen sich euch in den Weg.

Euch geht die Bastelei nicht schnell genug vonstatten? Dann könnt ihr per Mikrotransaktion auch virtuelle Waffen gegen echtes Geld kaufen. Im Test fällt aber auf, dass dies nur eine nette Option ist. Große Vorteile erhaltet ihr dadurch nicht.

Viel Abwechslung und kurzweilige Rätsel

Auf Abwechslung legen die Entwickler in Dead Space 3 großen Wert. So verbringt ihr das erste Drittel des Actionspiels im Weltraum. Erst danach geht es für euch nach Tau Volantis. Auf die beliebten Abschnitte in der Schwerelosigkeit braucht ihr in Dead Space 3 also nicht verzichten.

Das erste Drittel von Dead Space 3 spielt wieder im Weltraum.Das erste Drittel von Dead Space 3 spielt wieder im Weltraum.

Im Laufe der Kampagne bekommt ihr immer wieder optionale Aufgaben angeboten. Beispielsweise könnt ihr einen kleinen Umweg in Kauf nehmen und ein Waffenlager erkunden. Nötig ist das nicht. Schafft ihr es aber an den zusätzlichen Necromorphs vorbei, winken Rohstoffe als Belohnung.

Visceral Games setzt zudem auf kurzweilige Rätseleinlagen. Mal schließt ihr in einem Reaktionstest mit beiden Analogsticks eine Tür auf. An anderer Stelle ist es eure Aufgabe, ein in Scheiben geschnittenes Ungeheuer wieder richtig zusammenzusetzen. Hinzu kommen Abschnitte, in denen ihr an eisigen Klippen empor klettert. Wehe dem, der den abstürzenden Felsbrocken nicht rechtzeitig ausweicht.

Weiter mit:

Tags: Science-Fiction   Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dead Space 3 (Übersicht)