Test Persona 4 Golden - Vita-Mehrwert

Vita-Mehrwert

Natürlich bleibt da eine Frage - gab es Persona 4 nicht schon vor ein paar Jahren auf PS2? Natürlich gab es das. Trotzdem ist das Golden-Update selbst für erfahrene Veteranen noch reizvoll.

Die Zwischensequenzen sind toll produziert.Die Zwischensequenzen sind toll produziert.

Denn das Spiel sieht dank Breitbild und knackscharfen Charakterportraits und Menüs nicht nur ein ganzes Stück besser aus als auf PS2, auch inhaltlich haben die Entwickler Persona 4 stark erweitert. Auf PS Vita erwarten euch neue Figuren, mit denen ihr Social Links knüpfen könnt und auch neue Personas.

Die Bedienung geht noch einmal ein Stück einfacher von der Hand, es gibt komplett neue Ereignisse und auch neue Optionen, so könnt ihr beispielsweise auf dem Feld neben eurem Wohnhaus jetzt Gemüse anbauen, um euch so für künftige Ausflüge in die TV-Labyrinthe zu stärken.

Auch die Internet-Anbindung nutzt das Spiel: Habt ihr Probleme im Kampf, dann könnt ihr Online um Hilfe bitten, und wenn wieder einmal eine wichtige Wahlmöglichkeit ansteht, dann könnt ihr auch nachschauen, wie sich andere Spieler entschieden haben - die Konsolen-Cousine Catherine lässt grüßen

Fakten:

  • mehr Inhalt als auf PS2
  • sympathische Figuren
  • spannende Krimi-Mystery-Handlung
  • fordernde Kämpfe
  • komplexe Kreaturen-Fusion
  • extrem umfangreich
  • Texte und Stimmen komplett englisch
  • erscheint voraussichtlich am 22. Februar 2013 für PS Vita

Meinung von Thomas Nickel

Egal, ob das Spiel eigentlich schon vier Jahre auf dem Buckel hat, Persona 4 ist heute noch ebenso modern und progressiv wie 2008. Nach einem langsamen Anfang kommt die Mischung aus Dungeon-Kraucherei und Alltags-Simulation schnell in Fahrt und lässt euch so schnell nicht wieder los. Ihr wollt ständig wissen, wie es weitergeht, eure Bekanntschaften pflegen und freut euch auf die nächste große Persona-Fusion. Inaba und die TV-Welt sind spielerisch genauso spannend wie erzählerisch.

Da ist es nur schade, dass es nicht für deutsche Texte gereicht hat - beim sehr handlungslastigen Persona 4 gibt es eben eine Menge zu lesen, und ohne halbwegs stabile Englisch-Kenntnisse kann das schnell zum Problem mutieren. Andererseits gab es aber seit langem keinen so guten Grund mehr, mal wieder die Fremdsprachen aufzupolieren. Und Vita-Anhänger können erstmal durchatmen: Nach einer langen, langen Durststrecke steht endlich mal wieder ein veritabler Volltreffer ins Haus. Wer sich auch nur marginal für Rollenspiele interessiert, der kommt um Persona 4 - The Golden nicht herum.

88 Spieletipps-Award

meint: Erstklassiges, einfallsreiches Rollenspiel, das dank Vita-Erweiterungen und vielen Detailverbesserungen souverän an seinem PS2-Vorbild vorbeizieht.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Anime   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Persona 4 Golden (Übersicht)