Test Burnout Dominator - Seite 2

Ein erbarmungsloser ZweikampfEin erbarmungsloser Zweikampf

Altbekanntes

Im neuen Maniac Modus dreht sich sogar alles um diese riskante Fahrweise. Je riskanter ihr fahrt und je mehr Beinaheunfälle ihr produziert um so mehr Punkte bekommt ihr. Um hier eine Goldmedaille zu erreichen müsst ihr schon eine ganz schön halsbrecherische Fahrt hinlegen. Natürlich sind auch wieder die altbekannten und beliebten Spielvarianten enthalten wie ein normales Rennen, die Takedownorgie Roadrage, das Zeitfahren mit der schnellsten Runde, die Eleminator-Wettbewerbe, bei denen an Chekpoints der letzte gnadenlos eliminiert wird und natürlich der Grand Prix Wettbewerb, bei dem ihr mehrere Rennen hintereinander zu bewältigen habt. Wieder neu hinzugekommen aus länger zurückliegenden Vorgängern sind die Burnoutserien. Hier müsst ihr euren aufgefüllten Boost ohne Unterbrechung und Crash einsetzen bis er leer ist. Das ergibt natürlich absolut halsbrecherische Rennen. Eines ist bei allen Rennvarianten gleich, da ihr Autos nicht mehr rammen dürft, kommt es nicht mehr darauf an sozusagen hirnlos darauf loszurasen. Stattdessen wird eure Reaktionsfähigkeit und euer fahrerisches Können auf sämtlichen Strecken durch die ständigen Ausweichmanöver wieder mehr gefordert.

Grafisch holt das Spiel das letzte aus der PS2 herausGrafisch holt das Spiel das letzte aus der PS2 heraus

Erstaunlich

Es ist wirklich erstaunlich, was die Entwickler von Criterion aus der betagten Hardware der PlayStation 2 alles herausholen. Das Spiel sieht meines Erachtens sogar noch einen Tick besser aus als sein Vorgänger. Trotzdem läuft alles absolut ruckelfrei und richtig schnell ab. Alles sieht bestens aus, vor allem der Verwischeffekt bei eingeschaltetem Boost. Egal ob es sich um die Autos, um die Rennstrecken oder die Effekte und Lichtspiele handelt, das Spiel sieht einfach fantastisch aus. Richtig klasse ist das Schadensmodell bei Crashs. Auch der Soundtrack des Spiels ist auf sehr hohem Niveau. Die Musik passt bestens und das Motorengeräusch kann sich hören lasen. Abgerundet wird der exzellente technische Eindruck mit einer hervorragenden Steuerung, die äußerst präzise und schnell reagiert. Ja, in technischer Hinsicht spendieren die Leute von Criterion der PS2 einen absolut würdigen Abschied.

Weiter mit: Test Burnout Dominator - Seite 3

Kommentare anzeigen

Destiny 2: Mehr Kampagne, mehr Inhalt, genauso viel Grind

Destiny 2: Mehr Kampagne, mehr Inhalt, genauso viel Grind

Technik, Serverstabilität, Strikes, Abenteuer und öffentliche Events: Wir haben Destiny 2 gut eine Woche lang (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Monster Hunter World: Alle neuen Monster aus dem Trailer

Monster Hunter World: Alle neuen Monster aus dem Trailer

Auf der Tokyo Gameshow stellte Sony auf ihrer Pressekonferenz einen neuen Trailer zu Monster Hunter World vor. Dieser z (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Burnout Dominator

Alle Meinungen

Burnout Dominator (Übersicht)