Assassin's Creed 3 - Tyrannei von George Washington im Test

(Special)

von Marius Nied (24. Februar 2013)

Mit Assassin's Creed 3 - Die Tyrannei von George Washington - Episode 1: Die Schande ist der erste Teil eines dreiteiligen Zusatzinhalts zu Assassin's Creed 3 am Start. Was ist neu und was taugt das Ganze?

Der Zusatzinhalt legt den Fokus auf die indianischen Wurzeln Ratonhnhaké:tons.Der Zusatzinhalt legt den Fokus auf die indianischen Wurzeln Ratonhnhaké:tons.

Die Grenzen zwischen Traum und Spielrealität sind im ersten Teil der dreiteiligen Download-Erweiterung "Die Tyrannei von König George Washington" fließend. Stellt euch vor, Archilles hätte Ratohnhaké:tons, den Held von Assassin's Creed 3, nicht in Connor umbenannt. Dementsprechend ebenfalls Fehlanzeige bei der Assassinen-Uniform. Auch der dramatische Tod seiner Mutter: Nie geschehen. Stattdessen weckt diese euch eines Morgens und spricht über einen gewissen König Washington.

König Washington? Ganz genau, der Oberbefehlshaber der patriotischen Truppen ist plötzlich zum machtbesessenen Monarchen mutiert, der mit eiserner Hand beziehungsweise mit Edenapfel-Zepter seine Gegner bekämpft und die Menschen unterjocht.

So ganz könnt ihr aber bestimmt nicht ausblenden, dass Ratohnhaké:ton doch eigentlich ein Assassine namens Connor ist und seine indianische Vergangenheit schon lange hinter sich gelassen hat. Er selbst kann das auch nicht und erinnert sich im Gegensatz zu allen anderen noch an sein Assassinen-Dasein.

1 von 74

So spielt sich Assassin's Creed 3

Die alternative Realität bietet neue Möglichkeiten, sowohl in Bezug auf das Spielprinzip als auch auf die Erzählweise. Und die ist zunächst mal offen, da die ersten zwei Episoden mit einem sogenannten Cliffhanger, also einem offenen Ende schließen.

König Washington versucht Ratonhnhaké:ton zu töten.König Washington versucht Ratonhnhaké:ton zu töten.

Alternativ-Erzählung mit neuen Elementen

Anders als der erste erschienene Zusatzinhalt Assassin's Creed 3 - Das verborgene Geheimniser startet ihr den ersten Teil der "Washington-Trilogie" direkt aus dem Hauptmenü. Das liegt auch auf der Hand, hat doch der neue Download-Inhalt (DLC) mit der Geschichte des Hauptspiels nicht viel gemein.

Und anders als der Mehrspieler-Zusatzinhalt Assassin's Creed 3 - Die Kampferprobten bringt "Die Schande" nicht nur ein paar neue Waffen und Karten, sondern eine Alternativ-Erzählung, die das Spielprinzip um neue Elemente bereichert. Es ist auf jeden Fall zu begrüßen, dass nach den etwas kargen und dafür zu teuren, ersten DLCs nun etwas mehr Farbigkeit in die Angelegenheit kommt. Ob aber der immer noch recht hohe Preis von circa zehn Euro angemessen ist?

Weiter mit: Erstmal Tee trinken

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Assassins Creed 3 (Übersicht)