Vorschau Kartuga - Schiffsklassen und Fähigkeiten

Spieler gegen Umgebung: Kennenlernphase

Final ist das PvP-System aber noch längst nicht. Viele Pläne liegen noch in den Schubladen. Dazu gehören auch Live-Kommentare, wie ihr sie aus den Fußballstadien bei Fifa 13 kennt. Der Spielergemeinschaft soll jedoch auch Einfluss auf die Weiterentwicklung gewährt werden.

Der Spieler-gegen-Umgebungs-Bereich ist keine Ruhezone. Es warten Gegner, die teilweisen in Gruppen auf euch losgehen.Der Spieler-gegen-Umgebungs-Bereich ist keine Ruhezone. Es warten Gegner, die teilweisen in Gruppen auf euch losgehen.

Natürlich gibt es auch einen Spieler-gegen-Umgebungs-Bereich (PvE). Er dient aber im Endeffekt nur dazu, das Spiel in gesicherten Gewässern kennen zu lernen sowie die Abwesenheit von Mitspielern zu überbrücken.

Zwischen den Stufen eins bis sieben könnt ihr euch mit der anfangs ungewöhnlichen Steuerung vertraut machen, mit Stufe acht erhaltet ihr die erste, taktisch erstrebenswert einsetzbare Fähigkeit - den Harpunenschuss. Mit ihm könnt ihr den Gegner lähmen, so dass er euren Schüssen kaum ausweichen kann.

Ansonsten erwarten euch hier jede Menge Gebiete voller Computer-Gegner und Aufgaben - auch genug, um theoretisch das gesamte Spiel hier zu verbringen. Der Spielspaß leidet aber enorm, mit anderen zu spielen ist einfach spaßiger.

Schiffsklassen und Fähigkeiten

Zu Spielbeginn habt ihr die Wahl zwischen dem Zerstörer, dem Beschützer und dem Ingenieur. Der Zerstörer verursacht einen massiven Schaden und besitzt eine hohe Schnelligkeit, während der Beschützer als Defensiveinheit große Nehmerqualitäten besitzt und mit etlichen Angriffs- sowie Verteidigungsfähigkeiten punktet.

Die Klassen bei Kartuga unterscheiden sich häufig nicht so grundlegend wie in anderen Spielen.Die Klassen bei Kartuga unterscheiden sich häufig nicht so grundlegend wie in anderen Spielen.

Der Ingenieur ist keine reine Unterstützer-Klasse, auch er kann Schaden verrichten. Generell sind alle Klassen zu 60 Prozent auf den Kampf ausgelegt und unterscheiden sich in den restlichen 40 Prozent in ihren Fähigkeiten voneinander.

Die Individualität beschränkt sich aber nicht auf diese drei Klassen. "Jede Klasse besitzt drei Fähigkeitsstränge, so dass wir neun Variationen und 30 bis 40 Modifikationen anbieten können", bestätigt Produkt-Manager Florian Supa. Damit nähern sich die Entwickler bekannten Fähigkeitsbäumen von Dota 2 oder League of Legends an.

Erlangte Fähigkeiten lassen sich übrigens frei auf den Tasten Q, E, R und F verteilen. Zu kompliziert soll das System aber nicht geraten: "Wir wollen einerseits Tiefgang bieten, andererseits aber auch Zugänglichkeit, um einen schnellen Einstieg zu ermöglichen", ergänzt Florian Supa.

Weiter mit:

Tags: Online-Zwang   Fantasy  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kartuga (Übersicht)