Vorschau Kartuga - Schiffsentwicklung & Kaufhaussystem

Schiffsentwicklung

Natürlich könnt ihr euch jederzeit verbessern. Durch Kämpfe und Aufgaben erhaltet ihr Erfahrung sowie Beute, wodurch ihr neue Ausrüstungen und Besatzungen freischaltet. Später gelangt ihr auch an neue Fähigkeiten, Schiffe und etliche Gegenstände.

Hier seht ihr ein anderes Königreich. Am äußeren Bildschirmrand ist Wüste zu erkennen.Hier seht ihr ein anderes Königreich. Am äußeren Bildschirmrand ist Wüste zu erkennen.

In den zunächst drei Königreichen habt ihr dann freie Entfaltungsmöglichkeiten. Sie unterscheiden sich vor allem optisch stark voneinander und schwanken zwischen Mittelmeer- und Orient-Atmosphäre. Nicht nur durch die wirklich überzeugende 3D-Grafik geht die Spieleschmiede neue Wege.

Denn anders als bei bisherigen Produkten der Hamburger Firma wie The West oder Lagoonia priorisiert das Unternehmen hier deutlich weniger Geschichte und Rollenspielinhalte. Der einzig wirklich Fokus liegt im PvP: "Ich wollte ein Spiel schaffen, bei dem Menschen mit Menschen gegen andere Menschen spielen. Deshalb liegt der Fokus seit Beginn der Entwicklung auf PvP", sagt Game Designer (gewissermaßen der Gestalter des Spiels) Phillip Arlt vom Partnerunternehmen Ticking Bomb Games.

Kartuga konzentriert sich zunächst auf den europäischen und nordamerikanischen Markt - erste Veröffentlichungsländer sind Deutschland, England und Frankreich.

Kaufhaus-System

Kartuga ist ein kostenloses Onlinespiel, für das ihr keinerlei Abo-Gebühren zahlt. Die hohen Produktions- und Wartungskosten des finanziell umfangreichsten Projektes mit Investitionen "im siebenstelligen Bereich" müssen aber gedeckt werden.

Kartuga soll spielbar für jeden sein. Durch Bezahlung sollen keine spielrelevanten Vorteile kaufbar sein.Kartuga soll spielbar für jeden sein. Durch Bezahlung sollen keine spielrelevanten Vorteile kaufbar sein.

Deshalb gibt es einen Laden, in dem ihr unter anderem neue Schiffe und Munition erwerbt. Die genauen Preise stehen noch nicht fest, ihr gelangt aber sowohl durch echtes Geld als auch durch Spielwährung an die begehrten Gegenstände.

Der Deckmantel des Zwei-Währungs-Marktes ist legitim und nicht zu kritisieren, sollten die Kosten nicht so immens hoch sein, dass sie erst nach zahlreichen Spielstunden zu begleichen sind.

Die Macher aber versprechen: "Wir sind ein Free-to-play-Spiel. Die Spieler stehen im PvP in direkter Konkurrenz, weshalb ein Pay-to-win-Produkt nicht haltbar wäre. Wir würden unsere Kunden verlieren und gegen unsere Firmenphilosophie wirtschaften. Kaufbare Spielvorteile beschränken sich ausschließlich auf ein beschleunigtes Spiel."

Fakten:

  • Genre: Abenteuer-MMO (Online-Rollenspiel)
  • Spielplattform: Online
  • Detaillierte 3D-Grafik Spielfokus im Modus Spieler-gegen-Spieler (PvP)
  • 2 Spielmodi
  • Ausgeprägtes Taktik- und Mannschaftsspiel
  • etliche Schiffsarten im Bereich Spieler-gegen-Umgebung (PvE)
  • 3 Königreiche unterschiedlicher Atmosphäre
  • 3 Klassen und jeweils 3 Unterklassen
  • zwischen 30 und 40 Klassenmodifikationen
  • keine Abo-Gebühren, Kaufhaus-System
  • erscheint voraussichtlich Ende Februar (Beta)

Meinung von Mats Brandt

Ich bin Kartuga mit wirklich hohen Erwartungen entgegen getreten und ja, das Spiel hat mich nicht enttäuscht. In der ansehnlichen Grafik fühlt sich ein Online-Mehrspieler-Herz wirklich wohl.

Das Mannschaftsspiel bringt enorm viel Spaß, die Kämpfe sind ausgeglichen und der "Destruction"-Modus stellt eine ungewöhnliche Herausforderung dar. Abzuwarten bleibt, ob die Balance wirklich so gut ist, wie die Entwickler sie beschreiben. Doch für mich besitzt Kartuga absolutes Hit-Potential und könnte Heimat vieler Spieler werden.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Online-Zwang   Fantasy  

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Red Dead Redemption 2: Händler nennt möglichen Veröffentlichungstermin

Red Dead Redemption 2: Händler nennt möglichen Veröffentlichungstermin

Seit der Ankündigung und dem ersten Video im Oktober 2016 ist es von offizieller Seite sehr ruhig um Red Dead Rede (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kartuga (Übersicht)