Vorschau FF 14 - Realm Reborn - Das Vertrauen zurück gewinnen

Das Vertrauen zurück gewinnen

In der Mitte des Jahres soll Final Fantasy 14 - A Realm Reborn dann in die Läden kommen, vorher gibt es laut Square Enix mehrere Beta-Phasen, bei denen nach und nach neue Funktionen, wie beispielsweise die beschriebene Pad-Steuerung, erprobt werden. Auch die PS3-Spieler sollen ab einem gewissen Punkt mit im Spiel sein, sich die Server mit ihren PC-Mitstreitern teilen und gemeinsam ins Abenteuer ziehen.

Auf PS3 ist die Steuerung klug ans Pad angepasst.Auf PS3 ist die Steuerung klug ans Pad angepasst.

Nach der schwachen Version 1.0 scheint Square Enix mit A Realm Reborn auf dem richtigen Weg zu sein. Naoki Yoshida, Experte im Gebiet der Online-Rollenspiele und der neue Produzent von A Realm Reborn erklärt selbst: "Wir haben damals unsere Fans wohl einfach als gegeben hingenommen. Wir dachten 'Es ist ein Final Fantasy - das werden die Leute schon spielen. Egal, wie es ausfällt'. Jetzt ist es unsere Aufgabe, uns das Vertrauen der Fans wieder zu verdienen."

Bleibt nun zu hoffen, dass Naoki Yoshida und seinem Team dieses Kunststück auch gelingt. Der erste Eindruck lässt auf jeden Fall hoffen. Und wenn ihr jetzt schon wissen wollt, wie sich das gute Stück auf eurem Rechner so macht, könnt ihr bereits jetzt ein eindrucksvolles "Benchmark"-Demo runterladen. Schreibt gerne hier unter den Artikel in die Kommentare, wie das auf eurem PC aussieht!

Fakten:

  • komplett überarbeitete Grafik
  • neues Klassensystem
  • neue spielbare Rassen
  • neue Pad-Steuerung für PS3
  • neuer Soundtrack
  • die Welt hat sich deutlich verändert
  • viele Anspielungen für Anhänger der Serie
  • erscheint voraussichtlich Mitte 2013 für PC und PlayStation 3

Meinung von Thomas Nickel

Ich hätte nicht gedacht, dass sich Square Enix bei der Überarbeitung von Final Fantasy 14 so ins Zeug legt. Diesen Aufwand betreibt kaum ein Hersteller. Das Team um Naoki Yoshida überholt die frühere Online-Gurke liebevoll.

Die ersten spielbaren Stunden von A Realm Reborn gefallen mit toller Grafik, durchdachtem Kampfsystem und flüssiger Steuerung. Schnell wächst in mir der Drang, nur noch eine Quest zu erledigen oder nur noch ein neues Stück Ausrüstung zu besorgen.

Falls ihr die Möglichkeit habt, die Beta zu spielen, probiert das neue Abenteuer in Eorzea unbedingt mal aus - alleine schon, weil die Macher für das Online-Rollenspiel vertraute Orte wie den Crystal Tower aus Final Fantasy 3 oder den Gold Saucer aus Teil 7 versprechen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Online-Zwang   Fantasy   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF 14 - Realm Reborn (Übersicht)