Vorschau Watch Dogs - Kein Traum, keine Matrix und kein Animus

Überwache alles

Als Hacker verschafft sich der Spieler Zugriff auf das ctOS. Wie ihr die Informationen einsetzt, ist eure Entscheidung. Im gezeigten Video geht Pearce durch die Stadt und sammelt Informationen von seinen Mitbürgern. Informationen wie zum Beispiel der Kontostand. Aber nicht nur diese Informationen erkennt der Hacker.

An einem Kiosk erspäht Pearce eine junge Frau. Ihr bekommt die Info, dass sie vor kurzem das Sorgerecht für ihr Kind erstritten hat. In einem Hinterhof trifft die Frau auf ihren Ex-Mann und die Wahrscheinlichkeit eines Verbrechens steigt laut ctOS. Beide streiten sich und die Situation eskaliert als ihr Ex eine Waffe zieht. Jetzt sollt ihr euch entscheiden, was Pearce unternimmt.

Auf der Flucht über den Dächern von Chicago.Auf der Flucht über den Dächern von Chicago.

Retten oder sterben lassen?

Ihr habt die Wahl: Pearce kann sich umdrehen und von dannen ziehen. Die Frau würde vermutlich erschossen, aber Aiden fein raus. Oder er zieht seine Waffe und droht damit dem Angreifer. Lässt er sich beeindrucken und flieht, ist die Situation gerettet. Ihr dürft ihn auch verfolgen.

Sogar ein Mord ist eine Option, aber dies bekommt vermutlich die Polizei mit und sucht Pearce daraufhin. Oder ihr bringt beide Streithähne um die Ecke, was die Situation natürlich für euch weiter verschlimmert. Von "das geht mich nichts an" bis hin zum gesuchten Serienmörder ist alles denkbar.

Das Smartphone, euer wichtigster Begleiter.Das Smartphone, euer wichtigster Begleiter.

Die totale Freiheit

Doch die Freiheit in Watch Dogs zeigt sich nicht nur bei den Entscheidungen. Das Spiel unterscheidet sich in einem stark von anderen "offene Welt"-Spielen wie Grand Theft Auto 4 oder Red Dead Redemption: In Watch Dogs kommt ihr von Beginn an überall hin im virtuellen Chicago. "Stadtteile müssen hier nicht erst durch Missionen freigeschaltet werden", erläutert Morin. Ubisoft nimmt es hier mit der offenen Welt offenbar sehr wörtlich.

Pearce besitzt anfangs nur begrenzten Zugriff auf das ctOS, seine nähere Umgebung, seinen Stadtteil. Später kann er sogar Ampeln oder Züge beeinflussen. Diese Fähigkeiten erarbeitet sich Pearce durch Aufträge. Hier stellt Watch Dogs nur die Weichen, gibt aber nicht den kompletten Weg vor. Morin dazu: "Die Entscheidung, welche Missionen ausgewählt wird, liegt ganz beim Spieler." Klingt spannend, abwarten, wie Ubisoft diese Idee im fertigen Spiel umsetzt.

Alles ist real in der Welt von Watch Dogs.Alles ist real in der Welt von Watch Dogs.

Kein Traum, keine Matrix und kein Animus

Pearce wird nicht nur mächtiger wenn er Aufträge erledigt. Auch Gegenstände, die er im Spiel findet, sind nicht nur für eine Mission relevant. Jeder Gegenstand oder jede Erweiterung kann Pearce weiterhin in Watch Dogs nutzen. "Wir wollen die Stadt nicht nur einfach simulieren, es soll sich echt anfühlen", so Morin. Jede Handlung von Pearce hat angeblich Auswirkungen auf die Geschichte. Spieler können so unterschiedliche Missionen erhalten, obwohl sie das Spiel gleichzeitig gestartet haben.

Real ist auch die Existenz von Pearce und den Einwohnern. "Kein Traum, keine Matrix und kein Animus", erläutert Morin. Es gibt keine alternative Realität in Watch Dogs. Einzig das ctOS als Netzwerk dient als virtuelle Ebene. Diese wird aber nicht eigenständig oder will wie in Terminator die Welt beherrschen. Der Mensch bleibt am Drücker.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Open World   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Gerüchten zufolge plant Entwickler From Software eine Neuauflage der beliebten "Dark-Souls"-Trilogie inklusive all (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Watch Dogs (Übersicht)