Vorschau Watch Dogs - Welche Version wird die beste?

Ihr könnt eure Freunde beobachten!Ihr könnt eure Freunde beobachten!

Das mobile Erlebnis mit Smartphone

"Die Menschen sitzen heutzutage auf der Arbeit und nutzen ihr Smartphone, um zwischendurch zu spielen." Und dies wollen die Entwickler mit Watch Dogs kombinieren. Statt eines klassischen Mehrspieler-Modus, sollen andere Wege beschritten werden.

"Du sitzt im Bus, nimmst dein Smartphone und loggst dich in Watch Dogs ein". Jetzt soll der Spieler mit Freunden interagieren, die gerade an der Konsole oder am PC Watch Dogs spielen. Er kann die Spielfiguren der anderen Spieler laut Morin mit den Kameras überwachen und deren Aktionen beobachten. Ob das in der Praxis so gut funktioniert, wie Morin in der Theorie skizziert, wird sicherlich auch an eurer Internetverbindung hängen.

Je nach Fähigkeiten hört es aber auch nicht beim Beobachten auf. Ihr dürft euren Freunden per Smartphone Informationen klauen. Ob durch Mini-Spiele oder die Abfolge schneller Tastenkombinationen, verraten die Entwickler noch nicht.

Ob die besonderen Funktionen der Controller mit eingebunden werden, ist noch nicht bekannt.Ob die besonderen Funktionen der Controller mit eingebunden werden, ist noch nicht bekannt.

Dieses Video zu Watch Dogs schon gesehen?

Welche Version wird die beste?

Jede Version soll das gleiche Spielerlebnis bieten, egal ob der Spieler eine Wii U oder PlayStation 4 besitzt - natürlich mit grafischen Unterschieden. Auf die Spielinhalte soll die Plattform keinen Einfluss nehmen. Exklusive Inhalte für Vorbesteller sind aber laut Ubisoft sicher. Wie diese genau aussehen, wird später bekannt gegeben.

Auch gibt es noch keine Informationen wie die unterschiedlichen Eingabegeräte in Watch Dogs eingebunden werden. Der Controller der Wii U bietet natürlich andere Möglichkeiten als ein Xbox-Controller. "Wenn es zum Spiel passt die Spezialfunktionen des Pads der Wii U einzubinden, werden wir das machen", so Morin.

Fakten:

  • offene Welt von Beginn an begehbar
  • spielt in Chicago im Jahr 2013
  • Hauptcharakter Aiden Pearce ist Hacker
  • mehrere Lösungswege für einen Auftrag
  • Einbindung von mobilen Geräten wie Smartphones ins Spiel
  • Spieler können sich gegenseitig beobachten und interagieren
  • erscheint vorraussichtlich Ende 2013 für PC, Xbox 360, PS3, PS4 und Wii U

Meinung von Sven Vößing

Als Liebhaber der Fernsehserie Person of Interest kann ich Watch Dogs kaum erwarten. Hacken wie zu guten alten Shadowrun-Zeiten und dabei rumhüpfen wie Lara Croft. Zwar hat die einen schöneren Hintern, aber ich freue mich Aiden Pearce zu spielen. Als Nerd freu ich mich auf die ganzen technischen Spielereien in Watch Dogs.

Am meisten bin ich jedoch auf die Integration meines Smartphones gespannt. Kann ich wirklich meine Freunde von unterwegs beim Spielen beobachten? Und sie sogar noch ärgern? Schön ist auch die spielerische Freiheit, die mir Ubisoft offensichtlich lässt. Das ich Missionen unterschiedlich lösen kann, ist ja nicht Neues. Interessant ist es für mich, wie diese Aktionen Einfluss auf das Spielgeschehen und die Handlung nehmen. Hält Ubisoft alle Versprechen, ist Watch Dogs eines der spannendsten Spiele 2013.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Open World   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Easter Eggs: Die besten Funde in Spielen zum Hasenfest

Easter Eggs: Die besten Funde in Spielen zum Hasenfest

Beim bunten Eierfest dürfen auch in diesem Jahr keine digitalen Fundstücke fehlen. Diese Easter Eggs haben (...) mehr

Weitere Artikel

Werdet zu einem Hexer: "Witcher School" in Polen bietet Ausbildung an

Werdet zu einem Hexer: "Witcher School" in Polen bietet Ausbildung an

In Polen könnt ihr euch zu einem waschechten Hexer ausbilden lassen. Doch Vorsicht: Die Betreiber geben an, dass d (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Watch Dogs (Übersicht)