Test Second Sight - Seite 2

Er sieht mich, er sieht mich nicht.Er sieht mich, er sieht mich nicht.

Schritte in der Dunkelheit.

Die Sprachausgabe ist liebevoll besprochen und überzeugt auch hier. Lediglich die dazugehörigen Animationen sind mitunter etwas zeitversetzt, was jedoch eher selten geschieht und deshalb nicht sonderlich ins Gewicht fällt. Es werden zwar Untertitel in verschiedenen Sprachen angeboten, leider fehlen jedoch die entsprechenden Synchronisationen. Die Soundeffekte sind zwar in Ordnung aber nicht bahnbrechend. Die Hintergrundmusik besteht zum größten Teil aus düsteren Rhythmen, die sich dynamisch an die unterschiedlichen Spielsituationen anpassen. Ein echtes Ohrwurmgefühl kommt bei den Kompositionen zwar nicht auf, aber sie begleiten das Spiel atmosphärisch korrekt und technisch tadellos. Schreie gefolterter Kinder in den Gängen von Sowjet-Forschungseinrichtungen im KZ-Mengele Stil und das Stöhnen geisteskranker Psychopathen, das durch die Flure einer verkommenen Irrenanstalt hallt, lassen auf Klangebene in der Gesamtheit das gewünschte Story-Gefühl aufkommen: Furcht vor Tod und irrem Wahnsinn.

Auf der Flucht.Auf der Flucht.

Kurzum:

Wer den Bericht aufmerksam verfolgt hat, wird festgestellt haben, dass sämtliche technologischen und inhaltlichen Aspekte bis hierhin recht gut abgeschnitten haben. Was die eigentliche Bedienung des Spiels jedoch angeht, habe ich mich des öfteren gefragt, ob die Game-Designer auch hier den Bezug zum blanken Wahnsinn herstellen wollten. Wenn man einige Stunden gespielt hat kann man mit der Steuerung zwar leben, aber bis es soweit ist, sitzt man beinahe selbst schon in der Klapsmühle. Das Hauptproblem ist, dass man in Bezug auf den Blickwinkel oft nicht dahin schauen kann, wo es jetzt eigentlich wirklich wichtig wäre, denn eine echte Ego-Perspektive steht nur dann zur Verfügung, wenn sie einem überhaupt nichts nützt - in engen Schächten, in denen man sowieso niemals angegriffen wird(!?!). Dieses extreme Gefühl fehlender Kontrolle schlägt in diesem Fall so stark auf die Wertung, dass ein im Grunde anständiger Titel in die Mittelmäßigkeit abrutscht. Schade, Free Radical Design, das könnt ihr doch bestimmt auch noch besser.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

Endlich ist es da. Mit For Honor holt Ubisoft zum großen Rundumschlag aus. Wen das Nahkampf-Spiel damit von den (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Japanisches Rollenspielfutter für unterwegs oder für zu Hause: NIS America veröffentlicht voraussichtlic (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Second Sight

FlowerPetals
85

Was für ein Durcheinander

von gelöschter User

Alle Meinungen

Second Sight (Übersicht)