Vorschau Brothers - Interessante Ansätze, Fakten und Meinung

Interessante Ansätze

Ihr habt es sicherlich gemerkt: Josef Fares ist ein ganz besonderer Typ und hat daher auch zu jedem Thema eine eigene Meinung. Die derzeit blühende Branche der Free2Play-Spiele - also kostenlose Spiele, die euch über Mikrotransaktionen zur Kasse bitten - watscht er gnadenlos ab: "Wo soll das denn Spaß machen? Ich muss ewig warten, bis irgend etwas passiert. Meiner Meinung nach sollten die Dinger nicht Free2Play, sondern Fee2Play (übersetzt: Gebühr zum Spielen) heißen."

Ob dieser Troll den Brüdern über das Wasser hilft?Ob dieser Troll den Brüdern über das Wasser hilft?

Eine freie Android-Konsole wie die Ouya hält er ebenfalls für unnötig und fragt ganz provokant, warum er bitteschön Handy-Spiele auf seinem Fernseher zocken sollte. Auch die nächste Konsolengeneration in Form von PlayStation 4 kommt bei ihm nicht gut weg:

"Als damals die ersten Bilder von Killzone 3 rauskamen, waren alle begeistert. Heute sehen wir die Grafik von Killzone - Shadow Fall und sind gelangweilt. Warum? Weil es nicht nur um Optik geht. Viel wichtiger sind die Ideen und Konzepte dahinter. Sie sind es, die ein Spiel einzigartig machen, uns als Spieler begeistern und fesseln." Recht hat der Mann!

Dieses Video zu Brothers schon gesehen?

Fakten:

  • 2 Brüder gehen auf die Suche nach dem Wasser des Lebens, um ihren Vater zu retten
  • kein Koop-Modus für mehrere Spieler
  • ihr steuert die zwei Brüder gleichzeitig mit den Analogsticks und den Schultertasten
  • Charaktere plaudern in einer Fantasiesprache
  • viele kleine Interaktionsmöglichkeiten abseits der Hauptroute
  • Schwerpunkt auf abwechslungsreichen Knobel- und Geschicklichkeitsaufgaben
  • kein Bildschirmtod, stattdessen neu gesetzte Figuren
  • erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2013 als Download für PS3 und Xbox 360

Meinung von Olaf Bleich

Ich weiß nicht genau warum, aber Brothers - A Tale of Two Sons hat mich verzaubert. Und das, obwohl ich zunächst mit der Steuerung der beiden Brüder meine Probleme hatte. Es dauerte einige Minuten, bis ich mich daran gewöhnt hatte, dass ich zwei Figuren gleichzeitig steuere. Aber letztlich fügt sich die Spielmechanik nahtlos in den Rest des Gesamtkunstwerks Brothers - A Tale of Two Sons ein.

Spielerisch waren die ersten knapp zwanzig Minuten noch sehr einfach, lassen aber das Potenzial erahnen. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Figuren ist hier nicht nur eine Art Zweckgemeinschaft, sondern Triebfeder für eine emotionale Reise. Ob diese Grundidee wirklich so aufgeht, wie es Produzent Josef Fares verspricht, bleibt abzuwarten. Ich bin gespannt, ob Brothers - A Tale of Two Sons auch auf lange Sicht diese tolle Atmosphäre und Fülle an kleinen Geschichten und Rätseln aufrecht erhält.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Brothers - A Tale of Two Sons

zRed
92

Magisch

von zRed (5)

Alle Meinungen

Brothers (Übersicht)