Test Pressure - Fakten und Meinung

Zu zweit durch den Mehrspieler-Modus, speichern ist möglich

Der Mehrspieler-Modus bietet drei Möglichkeiten, euch mit anderen zu verbinden: lokal an einem PC, über ein Netzwerk oder online. Für das lokale Spiel benötigt ihr neben eurer Tastatur auch einen Controller. Den bekommt euer Mitspieler und übernimmt damit die Rolle einer namenlosen Rennfahrerin.

Gemeinsam schießt ihr euch durch die Geschichte des Spiels. Allerdings spielt ihr auf einem Bildschirm, dadurch kommt ihr euch gegenseitig leicht ins Gehege. Dafür könnt ihr euch besser gegen die anstürmenden Gegnerhorden zur Wehr setzen. Nach kurzer Zeit fliegen überall die Fetzen.

Auch online und per Netzwerk-Verbindung tut ihr euch mit einem weiteren Spieler zusammen. Mehr als zwei Spieler sind nicht drin. Dafür dürft ihr eure Rekorde online veröffentlichen und sogar sogenannte Errungenschaften freispielen. Wie im Einzelspieler-Modus stehen im Mehrspieler-Modus mehrere Spielstände bereit. Solltet ihr also mal an einer Stelle festhängen oder wollt einen anderen Schwierigkeitsgrad ausprobieren, braucht ihr euren alten Spielstand nicht vorher löschen.

Fakten:

  • schnelles Rennspiel mit Shooter-Elementen
  • Fahrzeug aufrüstbar
  • passable Comic-Grafik mit kurzen Ladezeiten
  • Level werden bewertet (Zeit, besiegte Gegner, gesammelte Münzen, Gesamtpunktzahl)
  • PC-Version unterstützt Controller
  • 3 Modi: Einzelspieler-Kampagne, freies Spiel und Mehrspieler (online und lokal)
  • 3 Schwierigkeitsgrade: leicht, normal und absurd
  • Bildschirmtexte auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Tschechisch und Russisch
  • keine Sprachausgabe vorhanden
  • erscheint für PC voraussichtlich am 26. März 2013, auch als Download für PS3 und Xbox 360 geplant

Meinung von Isabel Wieja

Als ich das Spiel zum ersten Mal gestartet habe, war ich skeptisch. Rennspiele, gemischt mit einem Shooter aus der Vogelperspektive, erscheinen selten. Doch nach der Anfangssequenz war ich hin und weg: Pressure präsentiert sich wie eine spielbare Zeichentrickserie.

Ich hatte Spaß dabei, alles auf meinem Weg zu zerballern. Einfach herrlich, wie die Holzsplitter durch die Luft segeln, wenn ich in einen Wachturm fahre. Ab und zu hatte ich ein paar Probleme, da das Spielgeschehen doch hektisch ist. Dadurch habe ich öfters mal einen Sprung vergeigt oder bin an Münzen vorbeigerauscht.

Im Mehrspieler-Modus hätte ich mir ein wenig Abwechslung gewünscht. Eine alternative Geschichte zum Beispiel. Die Schwierigkeitsgrade sind perfekt auf Anfänger und Profis abgestimmt. Im schwersten Modus bin ich bereits beim ersten Level kläglich gescheitert. Pressure macht auch bei schlechter Laune Spaß, dabei kann ich wunderbar Dampf ablassen.

74

meint: Ähnlich wie Mashed eine fetzige Mischung aus Rennspiel und Shooter mit Steampunk-Elementen, die für Kurzweil sorgt. Prima, um Dampf abzulassen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pressure (Übersicht)