Vorschau ESOTU - Kombinationen von Fähigkeiten und Riesenschlachten

Rudelverhalten und Kombinationen von Fähigkeiten

Je mehr Gegnern ihr gegenüber steht, desto schwieriger fällt der Kampf aus. Nicht nur wegen der höheren Zahl, sondern weil die Fieslinge durch ein Schwarmverhalten ihre Fähigkeiten und Taktiken kombinieren. Bei einem Rudel Wölfe verbeißt sich zum Beispiel einer in eure Beine und hindert euch am Weglaufen, während die übrigen attackieren. Oder ein feindlicher Krieger legt einen Ölteppich, den ein Feuermagier anschließend entzündet.

Kombiniert ihr eure Fähigkeiten, werden sie zu stärkeren Varianten.Kombiniert ihr eure Fähigkeiten, werden sie zu stärkeren Varianten.

Dabei rufen sich die Gegner Kommandos zu. Das hilft zum einen, euch auf ihre Aktionen einzustellen. Andererseits kann es auch nerven, wenn dauernd "Flankiert ihn!", "Zünd das an!" oder "Heil mich!" aus den Kopfhörern schallt.

Ihr könnt übrigens die Fähigkeiten eurer Mitstreiter stärken. Wirkt ein Templer seine Elite-Fähigkeit Nova, kann ein verbündeter Zauberer diese per Knopfdruck an der richtigen Stelle mit seiner eigenen Magicka-Energie zur "Supernova" aufwerten. Selbst wenn ihr eure Fähigkeiten nicht perfekt aufeinander eingestimmt habt, könnt ihr so zusammenarbeiten und Gegner leichter besiegen.

Dieses Video zu ESOTU schon gesehen?

Riesenschlachten um Cyrodiil - der "PvP"-Teil

Wenn ihr die "Reich gegen Reich" Schlachten in Dark Age of Camelot oder "Welt gegen Welt" in Guild Wars 2 kennt, könnt ihr euch ausmalen, was euch im Allianzkrieg erwartet. In Cyrodiil, der zentralen Provinz von Tamriel, kämpfen die drei Allianzen um den Sieg und die Herrschaft über den Kontinent.

Hier streiten Spieler gegen Spieler, auch bekannt als PvP (Player versus Player). Matt Firor dazu: "Ich habe schon lange darauf gewartet, ein System mit drei Allianzen zu entwickeln, weil 'Eins gegen Eins gegen Eins' viel Spaß macht."

In den Allianz-Kämpfen stürmt ihr große Festungen mit Belagerungsmaschinen.In den Allianz-Kämpfen stürmt ihr große Festungen mit Belagerungsmaschinen.

Primär erobert ihr kleine Außenposten, Türme und Festungen. Mit Katapulten reißt ihr Verteidigungsmauern ein, mit Rammen durchschlagt ihr Tore. Drinnen wartet eine Flagge, die ihr in Battlefield 3-Manier ein- und die Festung dadurch übernehmt. Doch leichter gesagt als getan. Großen Festungen solltet ihr vor dem Angriff erst einmal die Versorgungswege kappen. Wie das geht?

Habt ihr mehrere Festungen zu einer Kette verbunden, könnt ihr bis ans Ende teleportieren. Daher bietet es sich an, mit kleinen Gruppen hinter die feindlichen Linien zu schleichen und die Reihe zu unterbrechen, indem ihr leichte Außenposten einnehmt. So verwehrt ihr der gegnerischen Festung schnellen Nachschub und macht es euren Verbündeten leichter, die großen Festungen einzunehmen.

Weiter mit:

Tags: Online-Zwang   Fantasy   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Die 10 schaurigsten Gegner aus Resident Evil

Die 10 schaurigsten Gegner aus Resident Evil

Die Mutter der Horror-Spieleserien kennt viele Wege, Angst und Schrecken zu verbreiten. Vor allem durch die grausige (...) mehr

Weitere Artikel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

ESOTU (Übersicht)