Test Gears of War - Judgment - Alles hat ein Nachspiel, Fakten und Meinung

Alles hat ein Nachspiel

Neben der "Judgment" betitelten Kampagne erwartet euch auch eine kurze Bonus-Kampagne namens "Nachspiel". Diese verbindet die Ereignisse von Judgment mit den bisherigen Gears-Episoden. Es spielt parallel zu Gears of War 3 und klärt einige Zusammenhänge zwischen den Charakteren.

Die schönen Grafikkulissen gehören zu den besten auf Xbox 360.Die schönen Grafikkulissen gehören zu den besten auf Xbox 360.

Gears of War Judgment überzeugt vor allem mit seiner aufwändigen Optik. Abwechslungsreiche Szenarien wie die zerstörten Stadtkulissen, das ramponierte Museum, die Militärakademie oder ein Villenviertel lassen nicht nur Technikbegeisterte frohlocken.

Denn das Grafikgerüst Unreal Engine 3 zieht auf Xbox 360 nochmal alle Register. Knackscharfe Texturen, stimmige Beleuchtung und Kantenglättung hieven das Spiel in die Grafik-Referenzklasse der Konsole.

Nicht ganz mithalten können hier die deutschen Sprecher, die teils eine gute, teils eine gelangweilte Arbeit verrichten. Auch die Geschichte und die Charaktere überzeugen nicht gerade durch Tiefgründigkeit. Doch über diese Schwäche sehen Gears-of-War-Anhänger gerne hinweg.

Fakten:

  • serientypisch abwechslungsreiche Ballereien
  • neue Spielaspekte ergänzen den altbekannten Ablauf
  • Kampagne auch mit vier Spielern möglich
  • neuartiges Wertungssystem
  • interessante Erzählweise, aber platte Geschichte
  • verschiedene Schwierigkeitsgrade
  • spaßige Mehrspieler-Modi
  • opulente Grafikkulissen
  • komplett in Deutsch
  • erscheint am 22. März für Xbox 360

Meinung von Thomas Stuchlik

Wenn Chuck Norris ein Zocker wäre, dann würde er wohl Gears of War Judgment spielen. Auch neun Jahre nach seinem ersten Erscheinen liefert Gears of War wieder Testosteron-geschwängerte Baller-Action ab, die die meiste Konkurrenz optisch wie spielerisch alt aussehen lässt. Die offenen Gefechte verwickeln euch in Nah- und Fernkämpfe und erfordern Reaktion und schnellen Waffenwechsel.

Bei der schieren Übermacht der Feinde überkommt euch nicht selten ein Gefühl der Panik. Doch genau das zeichnet Judgment aus. Der Spielablauf biete aber weniger Überraschungen als die Vorgänger. Die gelegentlichen Aussetzer der Computergegner sind da zu verschmerzen. Leider liefert die karge Spielgeschichte aber kaum Dramatik.

Dennoch besticht Teil 4 mit erfrischenden Neuerungen wie dem Bewertungssystem und den erschwerten Aufgaben ("Deklassifizieren"). Auch beim nochmaligen Spielen sind die dynamischen Schlachten schwer vorherzusehen. Die motivierenden Mehrspieler-Modi liefern schließlich den letzten Kaufgrund.

86 Spieletipps-Award

meint: Spannende Ballereien, fantastische Optik und interessante Neuerungen vereinen sich zu einem furiosen Action-Spektakel auf Xbox 360.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Gears of War - Judgment

Alle Meinungen

Gears of War - Judgment (Übersicht)