Test Zack Zero - Zwischen kreativ und frustrierend

Ein bunter Planet

Die bunte "Cel Shading"-Grafik erzeugt wunderbar den Zeichentrickstil des Spiels. Auch die Effekte sind gelungen. Das Feuer sieht fast natürlich aus und die Erdangriffe wirken spektakulär. Vordergrund und Hintergrund reagieren aufeinander. So läuft beispielsweise eine Gruppe blauer Vögel (nein, nicht der blaue Vogel von Onkel Jo) aus einem Busch im Hintergrund über die Straße in den Vordergrund.

Wer hier wohnt, braucht kein zusätzliches, elektrisches Licht.Wer hier wohnt, braucht kein zusätzliches, elektrisches Licht.

Wenn ihr mit eurem Erdanzug den Boden beben lasst, zerbrechen auf der hinteren Ebene Töpfe und Pflanzen wackeln. Durch diese Kleinigkeiten wirkt das Spiel lebendig. Während der Comicstil bei Rückblenden und Ortswechseln zum Einsatz kommt, treiben die Szenen in Spielgrafik das aktuelle Geschehen voran. Das Spiel steckt voll bunter Details.

Zwischen kreativ und frustrierend

Die Bosskämpfe sind interessant und abwechslungsreich. Kleine Sequenzen frischen die Kämpfe zusätzlich auf witzige Weise auf. Das Spiel nimmt sich selbst nicht ernst. Im ersten Kampf stellt ihr euch beispielsweise einem schießwütigen Roboter. Nachdem ihr seine Kanone zerstört habt, fliegt er los und versucht euch abzuschütteln.

Vorsicht, Absturzgefahr.Vorsicht, Absturzgefahr.

Die meisten Kämpfe im Spiel gehen zügig über die Bühne. Viele Gegner besiegt ihr einfach aus der Ferne mit dem Bumerang oder zermalmt ganze Gruppen mit eurem Erdanzug. Nervig allerdings, wenn Gegner aus dem Hintergrund nachrücken. Die könnt ihr nämlich erst angreifen, wenn sie auf derselben Ebene sind. Unfairerweise gilt das aber nicht umgekehrt. Wehrlos seid ihr den Angriffen aus dem Hintergrund ausgesetzt.

Manche Sprünge bereiten ebenfalls Probleme. Der Ärger über einen verpatzten Sprung gleicht sich allerdings durch gut gesetzte Kontrollpunkte aus.

Fakten:

  • 2D-Abenteuer in 3D-Grafik
  • 9 Kapitel
  • deutsche Sprachausgabe (wahlweise mit deutschen Untertiteln)
  • automatisches Speichern
  • teilweise sehr lange Levelabschnitte
  • nur für Einzelspieler
  • Steuerung für Controller ausgelegt
  • kostet für PC nur 15 Euro bei Amazon
  • erhältlich für PC und PS3 (Download im PSN)

Meinung von Isabel Wieja

Ich bin von Anfang an Feuer und Flamme: Ein klassisches Hüpfspiel, gemischt mit Action-Elementen ist wie für mich gemacht! Das Spiel erinnert mich an eine Mischung aus Super Mario und Avatar - Herr der Elemente. Und diese Kombination funktioniert erstaunlich gut.

Ich habe mich aber auch oft geärgert. Viele Sprünge missglücken durch die ungenaue Steuerung in der Luft. Sprünge ins Ungewisse sind ebenfalls eine doofe Idee - einmal hat mich etwa ein Stachel aufgespießt, in den ich hineingefallen bin. Dann hat Zack festgehangen, ich bin erst freigekommen als meine Lebenspunkte verbaucht waren. Solche Erlebnisse fallen unangenehm auf.

Die interessant erzählte Geschichte und die beeindruckend animierten Fähigkeiten des Hauptcharakters motivieren mich jedoch weiter zu spielen.

77

meint: Wer sich von den kindlichen Zwischensequenzen nicht abschrecken lässt, der bekommt mit Zack Zero ein durchdachtes und toll spielbares Action-Vergnügen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zack Zero (Übersicht)