Vorschau One Piece - Pirate Warriors 2 - Mehr Taktik, weniger Abenteuer

Gum-Gum-Brachialattacke!

Klar, dass es die Piratenbande wieder mit Marinetrupps und fiesen Piraten aufnimmt. Und diese tauchen gleich dutzendweise auf. Höchste Zeit also, die neuen Attacken auszutesten. Gummi-Mensch Ruffy besitzt jetzt noch biegsamere Gliedmaßen, die er auch vielfältig einsetzt. Und seine Gum-Gum-Angriffe wirken brachialer als noch im ersten Teil.

Dank schlagkräftigen Gummi-Gliedmaßen haben eure Feinde nichts zu lachen.Dank schlagkräftigen Gummi-Gliedmaßen haben eure Feinde nichts zu lachen.

Zum einen attackiert er nicht nur mit Schlägen wie aus einem Maschinengewehr, sondern auch mit aufgeblasenen Riesenfäusten. Eine witzige Komboattacke ist der Hubschrauber: Hier lässt Ruffy seine Beine wie einen Rotor herumkreisen und mäht Gegner um. Letztere sind abermals nur als Kanonenfutter zu gebrauchen. Doch auch deshalb macht es wieder irrsinnig Spaß, die feindlichen Massen wegzuputzen.

Mit einer gefüllten "Haki"-Anzeige holt ihr außerdem zu mächtigen Spezialattacken aus, die ihr spätestens bei den Bossgegnern benötigt. Denn am Ende eines Areals wartet meist ein bekannter Gegenspieler aus der Serie auf euch.

Mehr Taktik, weniger Abenteuer

Pirate Warriors 2 nimmt sich diesmal noch mehr Anleihen aus dem spielerischen Vorbild Dynasty Warriors. Und das bedeutet auch mehr taktischen Spielverlauf. In manchen Gebieten erobert ihr wie bisher ein Areal Stückchen für Stückchen. Ihr bekämpft Gegnermassen, öffnet Wege und schlagt euch zum Bossgegner durch.

Der Spielablauf gestaltet sich offener als im ersten Teil.Der Spielablauf gestaltet sich offener als im ersten Teil.

Laut Co-Produzent Koji Nakajima löst sich sich Pirate Warriors 2 allerdings vom vorgegebenen Spielablauf des Vorgängers. Auf eurem Weg geschehen überraschende Ereignisse - neue Feinde tauchen auf, vermeintliche Freunde unterstützen oder hintergehen euch.

In manchen Gebieten erobert ihr zudem taktische Punkte, die von gepanzerten Trupps gesichert sind. So unterbindet ihr feindlichen Nachschub. Gleichzeitig verzichten die Macher auf Rätsel sowie Ruffys typische Sprungeinlagen und setzen noch mehr auf Action.

Nur gemeinsam seid ihr stark

Doch nicht nur Ruffy hat ein gehöriges Stück Arbeit vor sich, sondern auch seine Mannschaft. Diese unterstützen ihn oft als Nebencharaktere, sind aber auch spielbar. Nami gibt wiederrum die unerschrockene und leicht bekleidete Amazone. Tony Chopper verwandelt sich in ein Ungetüm und plättet Gegner. Nico Robin dagegen lässt Arme und Beine aus dem Boden wachsen und reisst alle Feinde in Reichweite ins Verderben.

Lorenor Zorro lässt dem Gegner seine drei Klingen schmecken.Lorenor Zorro lässt dem Gegner seine drei Klingen schmecken.

Ebenso spielbar: Langnase Lysop, der grünhaarige Lorenor Zorro, der blonde Sanji und auch der untote Brook. Auf Nachfrage versprechen die Entwickler mehr als doppelt so viele spielbare Charaktere. Dort waren es 13. Die genaue Zahl in Pirate Warriors 2 verschweigen sie aber noch.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Anime   Singleplayer   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

One Piece - Pirate Warriors 2 (Übersicht)