Top 10 iPhone und Android: Die besten Spiele für April - Year Walk, Real Racing 3

(Special)

Platz 2: Year Walk

Auf zweidimensionalen Wegen irrt ihr durch die Umgebung und trefft bizarre Gestalten.Auf zweidimensionalen Wegen irrt ihr durch die Umgebung und trefft bizarre Gestalten.

Das mit Abstand bizarrste Spiel dieser Top 10 ist das Horror-Adventure Year Walk. In verschneiten Wäldern Schwedens sucht ihr in 2D-Kulissen nach Sinn und Zweck eurer Reise. Ihr untersucht rätselhafte Apparate, entdeckt aufgehangene Puppen und verirrt euch regelmäßig im Wald. Vor allem die stimmungsvolle Klangkulisse erzeugt schnell Gänsehaut - die eingestreuten Schockmomente tun ihr übriges.

Year Walk thematisiert ein skandinavisches Ritual, in denen von der Außenwelt isolierte Menschen durch nächtliche Wälder irren, um die Zukunft vorherzusehen. Was das mit dem Spieler zu tun hat, soll hier nicht verraten werden, denn genau das ist Teil des Spielspaßes.

Eine offizielle Companion-App klärt über einige Hintergründe auf. Doch das düstere Geheimnis müsst ihr schon selbst herausfinden. Der recht kurze Trip lohnt sich trotz des hohen Preises. Den ausführlichen Test zu Year Walk findet ihr hier.

spieletipps-Fazit: Dieses okkulte Abenteuer ist nichts für Schreckhafte, lässt euch aber mit seinem bizarren Stil und Atmosphäre nicht mehr los.

Platz 1: Real Racing 3

Auf der Rennstrecke macht Real Racing 3 alles richtig. Doch das Free-2-Play-Konzept ist fragwürdig.Auf der Rennstrecke macht Real Racing 3 alles richtig. Doch das Free-2-Play-Konzept ist fragwürdig.

Lange erwartet, endlich da: Real Racing 3 schürte im Vorfeld bereits hohe Erwartungen, die die Rennsimulation teilweise auch erfüllt. Denn hier rast ihr in einer abwechslungsreichen Karriere gegen bis zu 21 andere Fahrer um den Sieg.

Der Clou: Die Gegner basieren auf gefahrenen Zeiten anderer Spieler. Das macht die Rennen auf originalgetreuen Strecken nicht einfacher. Insbesondere da Real Racing wieder ein anspruchsvolles Fahrverhalten besitzt. Fahrfehler kosten hier schnell den Sieg.

In der Karriere startet ihr auch zu Beschleunigungsrennen oder Ausscheidungen. Obendrein ist das Spiel zunächst kostenlos. Doch ist das auch das größte Problem, denn Real Racing 3 verlangt nach In-App-Käufen oder langer Warterei.

Die Wartung des Wagens oder ein Neukauf kostet euch nämlich auch eingebaute Wartezeit. Für einige Euro kauft ihr Spielwährung oder Goldmünzen, um diese Mühsal zu überspringen.

Doch echter Spielfluss kommt dabei nicht wirklich auf. Dennoch gehört das Spiel zur Elite der Rennsimulationen und bringt eine detailverliebte Optik auf den Bildschirm wie kein andere Asphaltraserei. Den ausführlichen Test von Real Racing 3 findet ihr hier.

spieletipps-Fazit: Das kostenlose aber anspruchsvolle Rennspektakel überzeugt mit Fahrverhalten, Optik und Vielfalt. Allerdings nerven eingebaute Wartezeiten und In-App-Käufe.

Tags: Fantasy   Fun  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht