Test Fussball Manager Bundesliga 2001

von Gerd Schüle (10. Oktober 2000)

EA-Sports besitzt die besten Voraussetzungen dafür, einen erstklassigen Fußballmanager auf den Markt zu bringen. Sie halten die begehrte Lizenz der FIFA in ihren Händen und haben durch die FIFA-Reihe eine langjährige Erfahrung und dazu die beste Grafik im Fußballsektor zu bieten. Mit dem "Fussball Manager Bundesliga 2001" unternimmt EA-Sports einen neuen Angriff auf die Tabellenspitze. Unser Test soll zeigen, auf welchem Platz das Spiel gelandet ist.

Das Spiel: Im "Fussball Manager Bundesliga 2001" geht es darum, einen Verein seiner Wahl möglichst an die europäische Fußballspitze zu führen, oder man übernimmt seinen Lieblingsverein aus der Regionalliga und versucht, ihn in das Oberhaus des Fußballs zu bringen, in die Bundesliga. Dazu muss man als Trainer und Manager in Personalunion die Geschicke seines Vereins möglichst gut leiten. Als Manager versucht man mit fest vorgegebenen finanziellen Mitteln, eine möglichst schlagkräftige Mannschaft aufzubauen. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit, sein Vereinsgelände auszubauen und benötigtes Personal einzustellen oder unbenötigtes zu entlassen. Eine direkte Einflussnahme auf die Einkünfte des Vereines hat man aber nicht. In diesem Bereich bietet die Konkurrenz wesentlich mehr spielerische Möglichkeiten.

Die AufstellungDie Aufstellung

Als Trainer ist man für das sportliche Abschneiden seiner Mannschaft verantwortlich. Dazu muss man ein möglichst effektives Trainingsprogramm ausarbeiten. Allerdings sind auch in diesem Punkt die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nicht allzu umfangreich. Meistens genügt es, einmal ein Trainingsprogramm aufzustellen, das man danach kaum noch zu ändern braucht.

Man hat im Boost - Bildschirm die Möglichkeit, die Spieler besonders anzuspornenMan hat im Boost - Bildschirm die Möglichkeit, die Spieler besonders anzuspornen

Wesentlich mehr Gedanken muss man sich über die richtige Aufstellung und die Taktik machen. Fehler in diesem Bereich enden meistens in einer Niederlage. Deshalb entwickelt das Spiel in diesem Punkt die größte Herausforderung an den Spieler und gleichzeitig auch seinen größten Reiz. Man ist ständig auf der Suche nach der optimalen Aufstellung und der effektivsten Taktik. Zweifellos ist das aber insgesamt zu wenig, um spielerisch an die Tabellenspitze vorzudringen.

Spielszenen und Grafik: Die grafische Darstellung der in echtzeitberechneten Spielszenen ist überzeugend. Die 3D-Grafik wurde aus "Bundesliga Stars 2001" übernommen und sieht fabelhaft aus. Die Spieler sind gut dargestellt und die Stadien orginalgetreu nachgebildet. Natürlich erreicht das Ganze nicht die Qualität von "FIFA 2000". Trotzdem hat das Spiel die schönste Grafik im gesamten Genre zu bieten. Insgesamt sieht das Ganze im Vergleich zum Vorgänger jetzt auch wesentlich mehr nach Fußball aus. Viele Bugs aus dem Vorgänger wurden beseitigt und der Spielablauf ist jetzt im großen und ganzen nachvollziehbar. Trotzdem kommen immer noch teilweise recht seltsame Spielzüge zustande, die jeglicher Logik entbehren. Aber insgesamt entsteht eine fast unvergleichlich gute Atmosphäre, die sonst kein anderer Fußballmanager zu bieten hat, nicht mal der Klassenprimus "Anstoß 3". Das ist sicherlich die größte Stärke des Spiels. Aber das reicht eben nicht aus, um die Tabellenspitze zu erobern.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

Elf Jahre nach seinem vorherigen Spiel veröffentlicht Team Ico abermals eine ungewöhnliche Geschichte. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bundesliga 2001 Manager (Übersicht)